Einzige Frau, die als Regisseurin gewann: Kathryn Bigelow für "Hurt Locker" (2010).

© EPA

News
04/01/2022

"Aurora": Kathryn Bigelow dreht Netflix-Thriller

Als Vorlage für den Thriller dient der neue Roman von "Indiana Jones"-Autor David Koepp.

Oscar-Preisträgerin Kathryn Bigelow (70, "Tödliches Kommando - The Hurt Locker") will für Netflix den Thriller "Aurora" verfilmen. Der Streamingdienst gab das Projekt am Donnerstag auf Twitter bekannt. Vorlage ist der neue Roman von David Koepp, der als Drehbuchautor von zahlreichen Hollywood-Blockbustern bekannt ist, darunter "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels", "Jurassic Park", "Krieg der Welten" und "Mission: Impossible".

Koepp werde auch seinen eigenen Roman als Drehbuch umschreiben, hieß es. Netflix zufolge spielt "Aurora" vor dem Hintergrund einer weltweiten Energie-Katastrophe, in der Menschen ums Überleben kämpfen.

Bigelow ist Hollywoods Frau für harte Thriller und explosive Stoffe. Mit dem Kriegsdrama "Tödliches Kommando - The Hurt Locker" holte sie 2010 den ersten Regie-Oscar für eine Frau. 2012 folgte "Zero Dark Thirty" über die Jagd auf Al-Kaida-Chef Osama bin Laden. In ihrem bisher letzten Spielfilm "Detroit" (2017) schaute sie auf die Unruhen und Polizeibrutalität gegen Schwarze in Detroit (US-Bundesstaat Michigan) im Juli 1967.

Kommentare