© Amazon

News
11/22/2021

"Das Rad der Zeit": So unterscheidet sich die Serie vom Buch

Hält sich die neue Amazon-Serie "Das Rad der Zeit" an die gleichnamige Buchvorlage von Robert Jordan?

von Lana Schneider

Manche sprechen bereits vom neuen "Game of Thrones": "Das Rad der Zeit" basiert auf den gleichnamigen Fantasy-Büchern von Robert Jordan und ist endlich auf Amazon Prime gestartet.

Insgesamt besteht die Buchvorlage aus 15 Bänden, weshalb es nur logisch ist, dass bei der Serienadaption einige Änderungen vorgenommen wurden, um einen flüssigen Erzählstrang für die ZuseherInnen zu ermöglichen.

Wie Serienschöpfer Rafe Judkins auf Twitter erklärte, werden in der ersten Staffel von "Das Rad der Zeit" Elemente aus den ersten drei Büchern ("Das Rad der Zeit", "Die Jagd beginnt" und "Die Rückkehr des Drachen") abgehandelt. Übrigens: Es wurde schon im Vorhinein eine zweite Staffel bestätigt.

Inwiefern unterscheiden sich die Bücher von der Serie? Wir haben die größten Änderungen hier für euch zusammengefasst.

Achtung, die folgenden Absätze enthalten Spoiler zur Buchreihe und den ersten Folgen von "Das Rad der Zeit" auf Amazon.

Mit dem Vorhaben, drei Bücher in eine Staffel zu packen, haben sich die SerienmacherInnen ganz schon etwas vorgenommen – weshalb durchgeführte Änderungen keine Überraschung sein sollten.

Die Geschichte der Fantasy-Reihe handelt von dem Rad der Zeit, dessen Speichen für je ein Zeitalter stehen. Die Frauen der Aes Sedai beschützen mit Magie die Erde vor dem Bösen und Missbrauch dieses Rads. Dabei spielen immer wieder Reinkarnation und Prophezeiungen eine wichtige Rolle.

Mann oder Frau?

Alles dreht sich um den sogenannten Dragon Reborn, der laut einer Legende als Mensch wiedergeboren wurde und die Welt entweder retten oder zerstören wird. Die Aes Sedai, allen voran Moiraine (Rosamund Pike) und Lan (Daniel Henney), versuchen diesen deshalb zu finden und gegebenenfalls aufzuhalten. Dafür beobachten sie einige Auserwählte, die als Dragon Reborn infrage kommen könnten. 

In den Büchern erzählt die Legende, dass hinter dem Dragon Reborn ein Mann steckt – in der Serie ist von Anfang an von einer Frau oder einem Mann die Rede. Dadurch besteht die Chance, dass sich die Identität des Dragon Reborns in der Serie ändert und somit künftige Handlungen völlig anders dargestellt werden.

Perspektivenwechsel

Da das erste Buch aus der Perspektive von Rand (Josha Stradowski) erzählt wird, ist schnell klar, dass Rand der Dragon Reborn sein muss.

In der Serie wird allerdings aus der Perspektive von Moiraine erzählt, wodurch man keine voreiligen Schlüsse bezüglich der Identität ziehen kann. Es ist daher ungewiss, ob die Identität überhaupt bald enthüllt wird, oder ob eben eine andere Figur die Rolle des Dragon Reborn übernimmt.

Perrin ist voller Trauer

Perrin (Marcus Rutherford) ist sowohl im Buch, als auch in der Serie ein trauernder und gebrochener Charakter. Im Gegensatz zur Vorlage bietet die Serie dafür auch eine Erklärung: Seine Frau Laila (Helena Westerman) wird dafür als völlig neuer Charakter eingeführt – und verlässt sie schnell wieder, als Perrin sie unabsichtlich bei einem Angriff der Trollocs tötet und deshalb trauernd zurückbleibt.

Liandrin und Logain

In der dritten Folge der Serie stoßen Liandrin (Kate Fleetwood) und der Gefangene Logain (Álvaro Morte) zu Moiraine und Co. dazu. In den Büchern treffen sie erst im zweiten Buch aufeinander und Logains Vorgeschichte zu seiner Gefangenschaft wird nicht weiter behandelt. Daher ist deren Zusammentreffen für die Serie neu geschrieben worden.

Neue Kämpfe, andere Figuren

Neben neuen Geschichten wie der von Logain, hat die Serie aber auch mehrere Figuren und Orte ausgelassen, um sich vermutlich auf essentiellere Handlungsstränge zu fokussieren.

So fehlt beispielsweise die Reise nach Baerlon und die im Buch beschriebene Wiedervereinigung mit Nynaeve (Zoë Robins). Charaktere wie Min sind bisher nicht aufgetaucht, da allerdings Schauspielerin Kae Alexander als Besetzung dafür bestätigt wurde, sollte Min noch irgendwann auf uns warten.

Im Wochentakt erscheinen derzeit neue Folgen von "Das Rad der Zeit" auf Amazon Prime Video. Hier geht’s direkt zur Serie.

 

 

Hinweis: Die Produkt-Links, die zu Amazon führen, sind Affiliate-Links. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht!

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.