the-gray-man-gosling-evans-netflix.jpg

© Netflix

News
07/27/2022

"The Gray Man 2": Fortsetzung und Spin-off von Netflix bestätigt

Ryan Goslings erster Auftritt als CIA-Agent soll nicht der letzte geblieben sein, hat nun Netflix offiziell verkündet.

von Franco Schedl

Soeben ist mit dem Action-Kracher "The Gray Man" in Bond-Manier der bisher teuerste Netflix-Film gestartet. Produktionskosten von über 200 Millionen Dollar haben diesen Rekord aufgestellt.


 

Ryan Gosling als 007-Konkurrenz

Ob sich der finanzielle Aufwand gelohnt hat, könnt ihr durchs Streamen leicht selbst entscheiden. Uns interessiert hier die Frage, ob die Geschichte um den von Ryan Gosling verkörperten Spezial-Agenten weitergehen wird – immerhin trägt der CIA-Mann Court Gentry die Nummer 6 und überflügelt damit sogar 007. Wer ein solches Agenten-Ass ist, hätte sich schon weitere Abenteuer verdient.

Material wäre ebenfalls genug vorhanden, da die zugrunde liegende Buchreihe von Mark Greaney mittlerweile elf Bände umfasst, und der zwölfte Teil mit dem Titel "Burner" 2023 erscheinen wird.

Netflix kündigte nun tatsächlich am 26. Juli an, dass es zum Spionage-Thriller der Regisseure Joe (51) und Anthony Russo (52) sowohl eine Fortsetzung als auch ein Spin-Off geben werde. Weiter wurde bestätigt, dass Ryan Gosling (41) auch in der Fortsetzung die Hauptrolle spielen wird.

Die Russo-Brüder planen Action-Franchise

In einem "Deadline"-Interview ging das Regie-Duo Joe und Anthony Russo auf solche Zukunftspläne näher ein: "Wir wollen ein ganzes Franchise zu dieser Figur des Court Gentry aufbauen und konkurrenzfähig zum Kino werden. Daher haben wir alles auf den ersten Film gesetzt und der musste großartig werden, damit wir einen zweiten drehen können."

"Die Reaktion des Publikums auf 'The Gray Man' war schlichtweg phänomenal", so die Russo-Brüder in einer Presseerklärung. "Wir sind so dankbar für die Begeisterung, die die Fans auf der ganzen Welt für diesen Film entwickelt haben."

Neben Gosling waren im ersten Film auch Chris Evans, Ana de Armas, Regé-Jean Page und Billy Bob Thornton mit von der Partie. Ohne zu viel zu spoilern, können wir aber schon jetzt verraten, dass nicht alle diese Namen in einem Teil 2 vertreten sein werden, weil der Agenten-Beruf ja doch zahlreiche Opfer fordert.

Wie "People" meldet, soll die Fortsetzung von Stephen McFeely geschrieben werden, der auch am ersten Film mitgeschrieben hat, während das Spin-off aus der Feder der "Deadpool"- und "Zombieland"-Autoren Paul Wernick und Rhett Reese stammen wird.

Mit "The Gray Man 2" sollten wir wohl nicht vor 2024 rechnen.

"Gray Man" ist auf Netflix verfügbar.

Kommentare