© F.Gruber/Admiral Kino

Kinos in Corona-Zeiten
04/20/2020

Hinter geschlossenen Kinotüren: Das Admiralkino

Wie geht es Kinos in Zeiten der Coronakrise? Wir haben im Admiralkino und bei dessen Betreiberin Michaela Englert nachgefragt.

von Franco Schedl

Welche Wünsche, Ängste, Bedürfnisse und Hoffnungen bewegen KinobetreiberInnen in diesen ungewöhnlichen und komplizierten Zeiten?

Michaela Englert vom Admiralkino hat uns dazu ein Interview gegeben:

Wie geht es Dir im Augenblick, Michaela?

Ich betreibe das Admiral Kino seit 12 Jahren, wir haben täglich Vorstellungen jahraus, jahrein - wir schliessen das Kino nur am 24.12. und am 31.12. -  und es ist sehr merkwürdig, dass  das Kino nun leer ist - ein behördliches Betretungsverbot! Ein Rädchen, das sich seit 1913 ununterbrochen dreht wurde plötzlich stillgelegt. Ich habe zwar sehr viel administrative Dinge zu tun, aber es fühlt sich an wie eine unwirkliche Blase, in der ich mich zur Zeit befinde.

Und wie geht's Deinem Kino?

Das Kino hat seit 14. März NULL Einnahmen bei vorerst gleichen Fixkosten. Ich versuche die Personalkosten zu senken - das Ansuchen auf Kurzarbeit ist seit nunmehr 4 Wochen in Arbeit und noch nicht abgeschlossen - und ich versuche die Mietkosten zu senken - der Hauseigentümer steht aus seiner Sicht selbstredend auf dem Standpunkt, dass die Mieten fällig sind und ich mich an die Republik Österreich wenden soll.

Was hast Du gerade gemacht, als Du von der coronabedingten Kinoschließung erfahren hast? 

Ich habe am Tag der Kinoschliessung die Heizung untergedreht und die Schaufenster „neu“ dekoriert.

Wielange kann (D)ein Kino ohne BesucherInnen überleben?

Ich habe eine Notfallplan, der das Kino bis Oktober, November über Wasser halten kann.

Bietet Ihr irgendwelche Alternativprogramme - wie z.B. Streaming -  an?

Wir bewerben und und unterstützen seit vielen Jahren die Streaming Plattform VOD Club, die österreichische Filme nach der Kinoauswertung anbietet. Das tun wir natürlich auch weiter.

Könnt Ihr vielleicht ein Sommerkino veranstalten?

Wenn wir im Juli wieder aufsperren dürfen, werden wir natürlich über den Sommer Programm anbieten. Welches - das ist noch unklar.

Werdet Ihr tatsächlich erst mit Anfang September wieder öffnen?

Nach meiner derzeitigen Information ist die Öffnung der Kinos erst wieder im September möglich und auch dann nur unter bestimmten Voraussetzungen. Ob das eine reduzierte Saal-Kapazität sein wird, um die Abstände zwischen den Personen zu gewährleisten, oder ob das eine m² Lösung sein wird, ist noch nicht klar. Es könnte sein, dass man dann mit Mund-Nasen-Schutzmasken ins Kino gehen muss.

Wenn es die Möglichkeit gibt, würdet Ihr früher aufsperren?

Solange die Situation so verängstigt und verunsichert ist, macht es wenig Sinn Kinos aufzusperren. Es gibt ja auch zur Zeit keine neuen Filme, die wir starten könnten. Und Repertoire-Kino gibt es zuhauf bei den Streaming-Anbietern.

Womit verbringst Du in diesen Wochen hauptsächlich Deine Zeit?

Ich bin eigentlich sehr viel im Büro beschäftigt. Die Ansuchen beim AMS, bei der MA7, beim BKA - das sind alles Einreichungen, die Zeit und Organisation erfordern. Und ich habe einige Aufräumarbeiten und kleine Reparaturen im Kino gemacht. Zuletzt habe ich Listen gemacht, wenn die Buffet Waren ablaufen und diese dann so sortiert, dass wir sie rechtzeitig von einem Soma Markt abholen lassen können.

Bist du regelmäßig im Admiralkino?

Ich gehe täglich ins Kino. Irgendwas ist immer zu tun oder nachzusehen.