Was Natalie Portman wohl von unserer Liste hält? "Ein Film, in der eine verletzliche Frau gezeigt wird, kann genauso feministisch sein, solange er eine reale Person zeigt, mit der wir uns identifizieren können", sagte die Schauspielerin in einem Interview mit dem Lifestyle-Magazin Elle.

© verleih

Stream
04/27/2021

18 Horrorfilme, die für den Oscar nominiert wurden

Diese 18 Horrorfilme schafften den Sprung in den Mainstream und wurden für den Oscar nominiert.

von Oezguer Anil

Auch wenn Horrorfilme es bei Preisverleihung immer schwer haben, schafften es 18 von ihnen, für mindestens einen Oscar nominiert zu werden, und einer erhielt sogar den Preis für den besten Film.

Hier die besten oscarnominierten Horrorfilme im Ranking:

18. Sleepy Hollow

Der Ermittler Ichabod Crane aus New York ist auf mehrere mysteriöse Todesfälle angesetzt worden, die sich in dem unscheinbaren Städtchen Sleepy Hollow zugetragen haben. Crane ist ein Mann des Verstandes und der Vernunft und macht sich mit neuartigen kriminalistischen Methoden an die Aufklärung der Verbrechen. Doch schon bald muss er feststellen, dass in Sleepy Hollow der Wissenschaft Grenzen gesetzt sind; spätestens dann, wenn sich Ichabod Crane dem leibhaftigen Hessen ohne Kopf persönlich gegenüber stehen sieht.

"Sleepy Hollow“ wurde in den Kategorien beste Kamera und bestes Kostüm nominiert. Hier geht's zum Film!

17. Bram Stokers Dracula

In den Wirren des Krieges mit dem Osmanischen Reich verliert der rumänische Prinz Vlad Dracula seine Geliebte und verschwört sich mit den Mächten des Bösen. 400 Jahre später entdeckt der Untote beim Besuch seines Maklers Jonathan Harker ein Bild von dessen Verlobter Mina, das dem seiner Geliebten gleicht. Dracula setzt über nach London, um diese Lucy für sich zu gewinnen. Obwohl ihm die Vampirjäger unter der Führung von Professor Van Helsing auf den Fersen sind, ver- und entführt der Graf die Schöne.

Der Film erhielt eine Nominierung in der Kategorie bestes Szenenbild. Hier geht's zum Film!

16. Das Phantom der Oper

Das Schicksal meint es nicht gut mit dem sensiblen und sehr schüchternen Musiker Claudin: Sein Lebenswerk, ein romantisches Konzertstück nach einem alten Volkslied, hat man ihm, wie er glaubt, gestohlen. Bei einem Streit darüber verliert der verzweifelte Komponist sämtliche Beherrschung und tötet seinen Widersacher. Durch Säure wird Claudins Gesicht schrecklich entstellt. Verwundet und als Mörder gejagt, kann er in die Katakomben unter der Pariser Oper entkommen. Das Labyrinth der geheimen Gänge und Verliese ist von nun an seine Welt. 

"Das Phantom der Oper" wurde für die beste Musik nominiert. Hier geht's zum Film!

15. Der Exorzist

Die zwölfjährige Regan lebt allein mit ihrer Mutter, der geschiedenen Schauspielerin Chris MacNeil. Die Mutter hat große Probleme mit Regan: Das Mädchen leidet unter epilepsieähnlichen Anfällen und unkontrollierbaren Aggressionsausbrüchen, die kein Arzt therapieren kann. In ihrer Not wendet sich Chris an Pater Karras, der eine beunruhigende Diagnose stellt: Regan ist von einem Dämonen besessen. Der Geistliche überträgt den Fall an Pater Merrin, einen erfahrenen Teufelsaustreiber. 

"Der Exorzist" war insgesamt für zehn Oscars nominiert und erhielt den Preis für das beste adaptierte Drehbuch. Hier geht's zum Film!

14. Black Swan

Nina ist eine ehrgeizige und leidenschaftliche Ballett-Tänzerin, die ihr Leben ausnahmslos ihrer Arbeit an der New Yorker Ballet Company widmet. Dabei wird sie energisch von ihrer Mutter, selbst eine ehemalige Tänzerin, gefördert. Als die Rolle der Primaballerina für die Produktion des Klassikers "Schwanensee" neu besetzt werden soll, wird Nina von Regisseur Thomas Leroy favorisiert. Sie bekommt jedoch schnell Konkurrenz durch die jüngere Lily, die zwar technisch schwächer ist, aber eine Leichtigkeit besitzt, die sich nicht mit Übung erreichen lässt. Zwischen den beiden entsteht eine außergewöhnliche Beziehung, die zur Zerreißprobe für Nina wird. Immer intensiver lernt sie die düstere Seite ihres Selbst kennen, das ihr bedrohlicherweise immer ähnlicher wird.

"Black Swan" wurde für vier Oscars nominiert. Natalie Portman erhielt den Preis als beste Hauptdarstellerin. Hier geht's zum Film!

13. Sweeney Todd

Als Sweeney Todd wird Depp unschuldig ins Gefängnis geworfen und schwört Rache – nicht nur für seine brutale Strafe, sondern auch für das grausige Schicksal, das seine Frau und Tochter erleiden müssen. Eines Tages kehrt er zurück, arbeitet wieder als Frisör und steigt zum dämonischen Barbier der Fleet Street auf. Das Erfolgsteam Burton/Depp nimmt sich der Verfilmung von Stephen Sondheims preisgekröntem Musical-Thriller um einen Barbier mit besonders scharfer Rasierklinge an.

Der Film wurde in den Kategorien bester Hauptdarsteller und bestes Kostüm nominiert. Hier geht's zum Film!

12. Das Omen

US-Botschafter Robert Thorn hat sich in einem römischen Hospital überreden lassen, das Kind einer Frau zu adoptieren, die bei der Geburt gestorben ist. Was Robert und seine Frau jedoch nicht ahnen: Der kleine Damien ist der Sohn des Satans, den dieser als Baby unter die Menschheit schmuggeln will, um die Weltherrschaft zu erringen. Und tatsächlich mehren sich nach einigen mysteriösen Todesfällen die Vorzeichen, dass Damien seine teuflische Mission erfüllen wird.

Der Film wurde bei den Oscars im Jahr 1976 in der Kategorie bester Song nominiert. Hier geht's zum Film!

11. American Werewolf

Jack und David, zwei amerikanische Studenten, machen Ferien in Europa. In einer einsamen Gegend Englands werden sie in einer Vollmondnacht von einem Ungeheuer angegriffen. Jack fällt der Bestie zum Opfer, doch David kann sich retten. Während er sich von seinen schweren Verletzungen erholt, spürt er, dass eine seltsame Verwandlung in ihm vorgeht.

"American Werewolf" wurde mit dem Oscar für beste Maske ausgezeichnet. Hier geht's zum Film!

10. Misery

Der Autor Paul Sheldon hatte jahrelangen Erfolg mit den Liebesromanen über seine Figur Misery Chastaine. Doch jetzt hat er die Nase voll und will andere Bücher schreiben. Als er jedoch im Schnee einen Autounfall hat, findet ihn ausgerechnet Annie Wilkes, der wohl größte lebende Misery-Fan. Annie, die ihn erkennt, pflegt ihn auf eigene Gefahr gesund, obwohl Paul schwer verletzt ist, und zwingt ihn einen neuen Misery-Roman zu schreiben, so wie sie ihn haben will.

Kathy Bates erhielt für ihre Leistung den Preis als beste Hauptdarstellerin. Hier geht's zum Film!

9. Arzt und Dämon

Dr. Jekyll, der geachtete und beliebte Arzt in London, will mit Hilfe von medizinischen Experimenten seine Theorie untermauern, daß sich das Gute und Böse im Menschen trennen läßt.

"Arzt und Dämon" wurde in den Kategorien beste Kamera, bester Schnitt und beste Filmmusik nominiert, ging jedoch leer aus. Hier geht's zum Film!

8. Was geschah wirklich mit Baby Jane?

In einer Villa in Hollywood leben die ältlichen Schwestern Jane und Blanche zusammen. Beide sind einsam, verbittert und machen sich gegenseitig das Leben zur Hölle. Die Gründe dafür liegen schon weit zurück: Als Kind war Jane ein berühmter Star auf dem Broadway. Als Erwachsene verschwand sie jedoch in der Versenkung, während die talentierte Blanche als Filmschauspielerin vor ihrem Durchbruch stand, bis ein schrecklicher Verkehrsunfall – an dem die völlig betrunkene Jane angeblich Schuld hatte – Blanche für den Rest ihres Lebens zwingt, im Rollstuhl zu sitzen. Jane ist seitdem dem Alkohol verfallen und verliert zunehmend den Kontakt zur Realität.

"Was geschah wirklich mit Baby Jane?" wurde in den Kategorien beste Kamera, bester Ton, beste Nebendarstellerin und beste Hauptdarstellerin nominiert. Hier geht's zum Film!

7. The Fly

Der Wissenschaftler Seth Brundle präsentiert einer Journalistin seine revolutionäre Erfindung: die Teleportation. Ihre angehende Liebesbeziehung wird freilich empfindlich gestört, als Brundles Selbstversuch fehlschlägt: Seine Genstruktur vermischt sich mit der einer versehentlich mitgebeamten Fliege. 

Der Film erhielt den Preis für die beste Maske. Hier geht's zum Film!

6. Das Bildnis des Dorian Gray

England, Ende des 19. Jahrhunderts: Als der Maler Hallward sein Portrait malt, wünscht sich der junge Dorian Gray, das Bild würde statt seiner altern und die Spuren seiner Ausschweifungen tragen. Zu letzteren lässt er sich durch den zynischen Lord Wotton nur zu gerne verleiten, und schon bald ist man in London über seinen lasterhaften Lebenswandel entsetzt, während man sich wundert, dass er nicht zu altern scheint. Als Hallward Gray eines Tages besucht, macht er beim Blick auf sein Gemälde eine furchtbare Entdeckung.

"Das Bildnis des Dorian Gray" wurde in den Kategorien beste Hauptdarstellerin und beste Kamera nominiert. Hier geht's zum Film!

5. Rosemaries Baby

Ein junges Ehepaar bezieht eine neue Wohnung. Ihre Nachbarn, ein älteres Ehepaar, kümmern sich beinahe aufdringlich um die junge Frau. Als Rosemary unter dubiosen Umständen schwanger wird, scheint sich die Welt um sie eigenartig zu verändern. Die Nachbarn werden ihr immer unheimlicher, ihr eigener Mann nimmt ihre Sorgen nicht ernst. Leidet sie an Halluzinationen, oder steckt wirklich eine okkulte Sekte hinter den seltsamen Vorgängen?

Ruth Gordon wurde mit dem Preis als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet. Roman Polanski wurde als Autor für das beste adaptierte Drehbuch nominiert. Hier geht's zum Film!

4. Das Schweigen der Lämmer

Ein wahnsinniger Serienkiller bringt eine junge Frau nach der anderen auf brutalste Weise um. Nachdem eine weitere Frau vermisst wird, setzt das FBI die junge Agentin Clarice Starling auf den Fall an. Sie versucht, der Methode hinter dem Wahnsinn des Killers auf die Spur zu kommen, und muss sich dafür in die Nähe eines anderen Monsters wagen.

Das Schweigen der Lämmer räumte 1991 bei den Oscars groß ab. Der Film gewann in den Kategorien bestes adaptiertes Drehbuch, beste Hauptdarstellerin, bester Hauptdarsteller, beste Regie und bester Film. Es ist der einzige Horrorfilm, der je den Preis als bester Film erhielt. Hier geht's zum Film!

3. Aliens - Die Rückkehr

Nach ihrer ersten schicksalhaften Begegnung mit den Aliens hat Ellen Ripley mehr als 50 Jahre im Hyperschlaf verbracht. Nun wird ihr Rettungsschiff endlich von einer Raumstation geborgen. Ihre Schilderungen der schrecklichen Ereignisse werden aber nicht ernst genommen. Auch der Warnung Ripleys, dass der Planet LV-426 von den Aliens infiziert sein könnte, wird keine Beachtung geschenkt. Erst als der Kontakt zu den Kolonisten auf dem Planeten abbricht, soll Ripley an einer militärischen Rettungsmission teilnehmen.

Das Sequel wurde insgesamt in sieben Kategorien nominiert und erhielt Preise für den besten Tonschnitt und die besten visuellen Effekte. Hier geht's zum Film!

2. Alien

Die Crew des Raumfrachters Nostromo wird von einem bizarren Wesen in Angst und Schrecken versetzt. Denn es dezimiert die Besatzung auf bestialische Weise. Schließlich stellt sich Offizier Ripley (Sigourney Weaver) dem Duell gegen den übermächtigen Feind.

Gut eine Dekade nach "2001: A Space Odyssey" lieferte "Alien" das pessimistische Gegenstück. Als endgültige Überführung des bis dahin eher despektierlichen Body-Horror-Genres in den Mainstream besetzt "Alien" eine Schlüsselposition in der Hollywood-Geschichte, aber seine Faszinationskraft verdankt es dem doppelbödigen Spiel mit sozialen und sexuellen Ängsten und der effektvollen Inszenierung.

"Alien" erhielt den Preis für beste visuelle Effekte und war zusätzlich in der Kategorie bestes Szenenbild nominiert. Hier geht's zum Film!

1. Get Out

Der Schwarze Fotograf Chris und seine Weiße Freundin Rose sind seit mittlerweile fünf Monaten ein Paar. Als Rose ihm ihre Eltern vorstellen möchte, stimmt Chris wohl oder übel zu, auch wenn ihn die Sorge umtreibt, wie Roses Eltern auf den Schwarzen Freund ihrer Tochter reagieren werden. Doch zunächst erweisen sich Chris’ Bedenken scheinbar als völlig unnötig: Dean und Missy bereiten den beiden einen herzlichen Empfang und scheinen sich an der Hautfarbe des Partners ihrer Tochter überhaupt nicht zu stören. Doch dann entdeckt Chris, dass die Schwarzen Hausangestellten der Familie nicht nur die einzigen Schwarzen in der ganzen Umgebung sind, sondern auch seltsam abwesend und untertänig wirken. Irgendetwas scheint hier nicht mit rechten Dingen zuzugehen…

"Get Out" erhielt den Preis für das beste Originaldrehbuch und war auch in den Kategorien bester Film, beste Regie und bester Hauptdarsteller nominiert. Hier geht's zum Film!

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.