© 2021 Constantin Film Verleih GmbH

News
01/17/2022

"Scream 5" legt sensationellen US-Kinostart hin

Das Grusel-Sequel verdrängte bei den Einspiel-Ergebnissen sogar den neuen "Spider-Man" von Platz 1.

Der Schrecken hat die Kinos in den USA fest im Griff - und das nicht nur wegen der nach wie vor angespannten Coronalage. Denn der fünfte Teil der "Scream"-Saga, der seit 13. Jänner auch in Österreich läuft, lockte am Eröffnungswochenende Massen vor die Leinwand und spielte 30,6 Mio. Dollar (26,8 Mio. Euro) ein - ein umso beachtlicherer Erfolg angesichts des niedrigen Produktionsbudgets von nur 25 Mio. Dollar (21,9 Mio. Euro).

Einspiel-Ergebnis

Inklusive Feiertag, den Martin Luther King Day,  werden für das Horror-Sequel gar 35 Mio. Dollar (30,6 Mio. Euro) für das verlängerte Wochenende prognostiziert. Damit verdrängt der neue Ghostface-Killer, der im Städtchen Woodsboro sein Unwesen treibt, erstmals den Superhelden "Spider-Man" von Platz 1, der sich im Dezember an die Spitze geschwungen hat. Er wird es auf ein Vergleichsergebnis von 26 Mio. Dollar (22,8 Mio. Euro) bringen.

Allerdings: Der Kämpfer für das Gute wird es wohl recht leicht wegstecken könne. Denn mit bisherigen Einnahmen von rund 700 Mio. Dollar (613 Mio. Euro) ist "Spider-Man: No Way Home" inzwischen die vierterfolgreichste Produktion in der US-Geschichte.

Kommentare