In "Shame" spielt Fassbender einen sexsüchtigen New Yorker. Für seine Darstellung wurde er vergangenen Herbst bei den Filmfestspielen von Venedig als bester Schauspieler ausgezeichnet. Es ist bereits die zweite Zusammenarbeit des zurzeit allseits präsenten Schauspielers mit dem britischen Regisseur Steve McQueen. "Shame" startet am Freitag, 9. März, in den österreichischen Kinos. Mehr zu "Shame" im Folgenden.

© Filmladen

News
02/25/2021

"The Killer": Fassbender ersetzt in Finchers Netflix-Film Brad Pitt

Die Verfilmung einer französischen Graphic Novel wird Michael Fassbender als Auftragskiller mit Gewissensbissen zeigen.

von Franco Schedl

David Fincher ist kein Mann der schnellen Entschlüsse und bereitet seine Film-Pläne oft Jahrzehnte lang vor, ehe er dann tatsächlich Ernst macht.

Graphic Novel wird zum Film

Für die Adaption einer französischen Graphic Novel von Autor Alexis Nolent aka. Matz und Zeichner Luc Jacamon unter dem Titel "The Killer" kursierten bereits seit 2007 Gerüchte, die Fincher mit dem Projekt bei Paramount in Verbindung brachten. Inzwischen hat sich Netflix die Rechte an dem Werk gesichert und es geht allem Anschein nach tatsächlich voran.

Zunächst war Brad Pitt für die Hauptrolle im Gespräch, doch daraus dürfte nichts werden. Stattdessen hat Michael Fassbender den Part erhalten und soll einen Auftragsmörder spielen, der plötzlich ein Gewissen entwickelt und unter seinen Taten leidet, obwohl immer neue Mord-Aufträge von ihm verlangt werden.

Drehstart steht wohl bald bevor

Während zwischen Finchers "Gone Girl" und seiner Hollywood-Hommage "Mank" sechs Jahre lagen, wird bis zum Erscheinen von "The Killer" sicher nicht so viel Zeit vergehen, denn laut "Hollywood Reporter" könnten die Dreharbeiten noch heuer beginnen. Das Drehbuch wird übrigens Andrew Kevin Walker beisteuern, der bereits zu Finchers großen Durchbruchs-Erfolgen "Sieben", "The Game" und "Fight Club" die Skripts verfasst hat.

Zuletzt war Fassbender in "X-Men: Dark Phoenix" und Taika Waititis Fußball-Film "Next Goal Wins" zu sehen.

Wann wir mit "The Killer" auf Netflix rechnen dürfen, steht noch nicht fest – aber auf jeden Fall nicht vor 2022.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.