the-orphan.jpg

© luna filmverleih

Horror-Prequel
11/04/2020

"The Orphan": Das böse Waisenkind mordet in einem neuen Film weiter

Die eigentliche Herausforderung besteht hier in der Wahl der Hauptdarstellerin Isabelle Fuhrman: Kann eine erwachsene Frau als neunjähriges Mädchen überzeugen?

von Franco Schedl

2009 hat uns ein Horrorfilm in Erstaunen versetzt: Da wird das arme, unschuldige Waisenmädchen Esther (Isabelle Fuhrman) von einem netten Paar (Vera Farmiga und Peter Sarsgaard)  adoptiert und alles scheint perfekt zu sein. Doch dann häufen sich die bösen Zwischenfälle und hinter dem Engelsgesicht der Kleinen kommt eine Teufelsfratze zum Vorschein.

Am Ende hatte "Orphan – Das Waisenkind“ dann erst recht einen atemberaubenden Twist zu bieten, den man hier nach all den Jahren ruhig verraten darf: Das Mädchen war eigentlich eine kleinwüchsige Frau, die sich nur als Kind ausgegeben hat, um Vorteile daraus zu ziehen (und vor allem hatte sie sich in ihren Adoptivvater verliebt).

Elf Jahre später wird mit "Orphan: First Kill" aka. "Esther" nun eine Fortsetzung des Psychoschockers angekündigt, in der wir die Vorgeschichte der mörderischen Frau erfahren – und die größte Überraschung lautet wohl: Isabelle Fuhrman soll erneut die Hauptrolle als Waisenkind übernehmen, obwohl die Schauspielerin mittlerweile bereits 23 Jahre alt ist.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Wie das funktionieren soll? Laut Regisseur William Brent Bell („The Boy“, „Brahms: The Boy 2“) ist das dank Make-up-Effekten und geschickten Kamerawinkeln kein Problem. Das Prequel wird uns erzählen, wie Esther aus einer psychiatrischen Anstalt in Estland flieht und nach Amerika entkommt. Dort gibt sie sich als Tochter einer reichen Familie aus und gerät an eine Frau (Julia Stiles), die offenbar wieder eine Mutterrolle für das angeblich neunjährige Mädchen übernimmt.

Je mehr man darüber nachdenkt, umso mehr Sinn ergibt das Ganze. Während wir im ersten Teil nicht wussten, dass das Kind eigentlich eine erwachsene Frau ist, erwartet uns im zweiten Film die umgekehrte Herausforderung: Wird die Erwachsene Isabelle Fuhrman uns als Kind überzeugen können? Sobald sie uns obendrein noch einen gehörigen Schrecken einjagt, hat sie ihre Aufgabe bestens erfüllt.

Orphan – Das Waisenkind“ ist derzeit als Prime Video bei Amazon verfügbar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.