Thor: The Dark Kingdom

© Marvel

News
04/20/2022

"Thor: Love and Thunder": 7 Fan-Theorien zum MCU-Film

Chris Hemsworths nächstes Thor-Abenteuer steht bevor und wir nennen euch ein paar Vorhersagen über die Handlung.

von Franco Schedl

Wenn ein Superhelden-Blockbuster vom Format eines "Thor: Love and Thunder" bevorsteht, versuchen sich die Fans mit wilden Spekulationen zu übertreffen und verwenden jeden noch so kleinsten Hinweis in diversen Trailern, um ihre Vorhersagen über den möglichen Handlungsverlauf zu treffen.

Wir haben hier 7 dieser Fan-Theorien zusammengefasst.

1. Das Necro-Schwert

Mit Gorr wird eine rachsüchtige neue Figur vorgestellt. Der von Christian Bale gespielte Götterschlächter führt eine mächtige Waffe, die in den Comics "All-Black the Necrosword" genannt wird. Da auch die Waffen von Hela (Kate Blanchett) als "Necro-Schwerte" bezeichnet wurden, könnte sich eine zwanglose Querverbindung zu der Todesgöttin ergeben. Oder Regisseur Taika Waititi hat eine andere Lösung gewählt und nennt Gorrs Schwert einfach "All-Black".

2. Knulls erster Auftritt?

Gorr hat seine göttermordende Waffe vom eldritischen Gott Knull gestohlen, daher wäre es durchaus möglich, dass dieser Schöpfer der Symbionten hier seinen ersten Auftritt im MCU absolviert. Vielleicht wählt man ja als passende Gelegenheit eine Post-Credit-Szene. Es könnte aber auch sein, dass Knull dem Spider-Man-Universe bei Sony vorbehalten bleibt und dann dort künftig an der Seite von Venom in Erscheinung tritt.

marvel-galactus.jpg

3. Galactus könnte erscheinen

Galactus, der Welten-Verschlinger, könnte ebenfalls sein MCU-Debüt erleben, da die Comic-Vorlagen in diese Richtung deuten. Thor tritt dort nämlich, sobald er Gorr besiegt hat, gegen Galactus an und verwendet dabei als Waffe das Necro-Schwert "All-Black". Womöglich lässt man sich die Gelegenheit zu einem echten Cliffhanger nicht entgehen, indem man die Andeutung der epischen Kampf-Szene im Nachspann unterbringt.

4. Amora wird eingeführt

In den Comics gehört die Zauberin Amora zu Thors größten Feindinnen: Sie wendet ihre Künste an, um sich den Donnergott gefügig zu machen, und vernichtet alle, die ihren Plänen im Weg stehen. Obwohl Gorr in "Love and Thunder" der Hauptschurke sein sollte, könnte sich durchaus ein kleiner Auftritt für die gefährliche Magierin ausgehen, denn ihr Liebeszauber würde perfekt zum ersten Titelwort passen.

5. Tötet Gorr Zeus?

Die griechische Mythologie wird im vierten "Thor"-Film in Gestalt von Russell Crowe eingeführt, den wir als Zeus erleben. Möglicherweise hat der Star nur einen Cameo-Auftritt, weil der olympische Donnergott gleich dem Götterschlächter Gorr zum Opfer fällt. Vielleicht sucht der Gott aber auch bei Thor Zuflucht, nachdem er durch Gorr aus seiner Heimat vertrieben wurde.

6. Die Celestials mischen wieder mit

In "Eternals" haben wir die Bekanntschaft mit den mächtigen Wesenheiten der Celestials gemacht. Da in den Comics Gorr auch einen der Celestials mit seinem Schwert köpft, würde sich diese Szene zumindest für einen Flashback anbieten.

7. Sif und Valkyrie werden ein Paar

Die von Tessa Thompson verkörperte Valkyrie wird zur neuen Herrscherin von Asgard und könnte ihre Bisexualität hervorkehren, indem sie sich Thors Freundin Sif als Königin an ihrer Seite erwählt.

Welche dieser Theorien sich als haltbar erweisen, werden wir ab 6. Juli wissen, wenn "Thor: Love and Thunder" in unseren Kinos startet.

Diese Marvel-Filme erwarten uns 

Kommentare