Othello (1952)

 Marokko/Frankreich/Italien/USA 1952

Tragedy of Othello: The Moor of Venice

Drama, Romanze, Literaturverfilmung, Krimi 90 min.
7.80
film.at poster

Shakesperes Tragödie von der Eifersucht des "Mohren", die sich bis zum Mord an seiner Frau steigert in einer monomanischen Umsetzung von Orson Welles.

Shakesperes Tragödie von der Eifersucht des venezianischen Flottenadmirals Othello, die sich, angestachelt vom Bösewicht Jago, bis zum Mord an seiner vermeintlich untreuen Frau Desdemona steigert.

"Othello" ist nach "Macbeth" der zweite Shakespearefilm von Orson Welles. Der zwischen 1949 und 1951 in Marokko entstandene Film blieb wie einige andere Werke von Welles auch ein Fragment. Erst die Welles-Tochter Beatrice rekonstruierte den Film 1991 nach einem überraschenden Fund der Negative für mehr als eine Million Dollar in einer Fassung, die der Regisseur selbst seinerzeit auf Grund notorischen Geldmangels nicht präsentieren konnte. Der aufwendig rekonstruierte Soundtrack verbindet sich mit Welles' beeindruckendem expressionistischen Licht- und Schattenspiel zu einer dynamischen Shakespeare-Adaption. (MDR)

Details

Orson Welles, Michaeál MacLiammóir, Robert Coote, Suzanne Cloutier, Hilton Edwards, Nicholas Bruce, u.a.
Orson Welles
Alberto Barberis, Angelo Francesco Lavagnino
Anchise Brizzi, George Fanto, Alberto Fusi, Aldo Graziati, Oberdan Troiani
Orson Welles, nach William Shakespeare

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken