Agnes Kraus

Schwester Agnes die engagierte Gemeindeschwester mit echt Berliner Schnauze ist ständig mit ihrem Moped unterwegs, um die Einwohner Krumbachs und der anliegenden Gemeinden zu betreuen. Sie versucht in allen Lebenslagen zu helfen, womit sie sich nicht nur Freunde schafft. Momentan hat sie sich mit dem neuen Bürgermeister überworfen, weil sie dessen neues Sportprogramm übertrieben findet. Als sie der schwangeren Kati und ihrem Freund Frank eigenmächtig eine Wohnung verspricht, ist das Maß voll...

Brigitte steht zwischen zwei Männern: Da ist zum einen der ehrgeizige Klaus, der Vater ihrer kleinen Tochter und zum anderen der einfühlsame Wolfgang, ihr Mitbewohner, zu dem sie sich hingezogen fühlt. Mit tatkräftiger Hilfe der Hausbewohner, allen voran Mutter Klucke, findet sie heraus, für wen ihr Herz wirklich schlägt.

Anläßlich der Geburt ihrer Tochter geben König und Königin ein großes Fest. Geladen sind auch zwölf Feen, die dem Kind alle guten Eigenschaften in die Wiege legen. Da der König den Fleiß verachtet, hat er die dreizehnte Fee nicht geladen. Sie gelangt dennoch ins Schloss und wünscht Dornröschen den Tod. Die zwölfte Fee wandelt den Spruch um. In einen 100-jährigen Schlaf soll Dornröschen fallen, wenn sie sich an ihrem fünfzehnten Geburtstag an einer Spindel sticht. Der König verbannt alle Spindeln aus dem Land, womit er die arbeitenden Menschen in große Not stürzt. Eine Spindel ist aber vergessen worden, und so erfüllt sich der Fluch der Fee. Das ganze Schloss verfällt in Schlaf. Als ein junger Prinz kommt, um Dornröschen zu wecken, stellt die dreizehnte Fee ihn auf die Probe. Wird er die Prüfung bestehen und die Prinzessin aufwecken?

Familie Rechlin

— Familie Rechlin

Das Ehepaar Hannes und Ingelore Rechlin leben im Ostberliner Stadtteil Mitte am Hackeschen Markt zusammen mit dem jüngsten Sohn Rene und dem Vater des Ehemannes in einer Altbauwohnung. Der Film beginnt 1962, kurz nachdem der Bau der Berliner Mauer die Familie getrennt hat. Die Tochter Beate lebt zusammen mit ihrem Mann und Sohn im Westberliner Ruhleben, und kann erst 1963 mit dem Passierscheinabkommen wieder die Familie besuchen. Ingelore, die bis dahin das Zentrum war, sieht die Gefahr, dass ihre Familie zerbricht.

Karbid und Sauerampfer

— Karbid und Sauerampfer

Nach dem zweiten Weltkrieg gilt es im zerstörten Dresden eine Menge Wiederaufbauarbeit zu leisten. Um die Zigarettenfabrik, in der er einst gearbeitet hat, wieder zum Laufen zu bringen, reist Kalle nach Wittenberg - dem einzigen Ort, an dem Karbid zu ergattern ist. Nachdem er das Karbid auftreiben konnte, findet er sich in der unangenehmen Situation wieder, mit sieben Fässern Karbid zurück nach Dresden trampen zu müssen. Allerdings helfen seine Erfindungsgabe und optimistische Haltung ihm dabei, diese schwere Aufgabe in eine abenteuerliche, unterhaltsame und lustige Reise zu wandeln.

Florentiner 73: Die Berliner Zimmerwirtin Frau Klucke kümmert sich wie eine Mutter um die Hausbewohner der Florentiner Straße 73, die ihre Hilfe gut gebrauchen können. Als die schwangere Brigitte ein möbliertes Zimmer sucht, landet sie schließlich bei Frau Klucke. Sie muss jedoch mit einem Durchgangszimmer vorlieb nehmen. Nachdem Brigitte zuerst recht enttäuscht ist, dass alle möglichen Hausbewohner und deren Gäste regelmäßig das Zimmer passieren, gewöhnt sie sich mit der Zeit an diesen Zustand. Schon bald hat sie die Eigenarten der anderen Bewohner der Florentiner 73 und die mütterliche Führsorge ihrer Vermieterin lieb gewonnen.

Wolf unter Wölfen

— Wolf unter Wölfen

In faszinierender Weise werden die Lebensumstände in der Inflationszeit Anfang der 1920er Jahre gezeigt. Hinter glänzender Fassade kämpfen einfache Menschen um das nackte Überleben. Ihnen gegenüber stehen Gutsbesitzer und ehemalige Militärs mit Ihrer Selbstgefälligkeit, Ignoranz und Hohlköpfigkeit! Titelheld Wolfgang Pagel– Fahnenjunker, ohne Beruf und Spieler aus Verzweiflung, verliert ausgerechnet in der Nacht vor seiner Hochzeit alles und begibt sich im inflationsgeschüttelten Berlin der 20er Jahre auf Geldsuche.

Agnes Kraus | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat