Aldo Maccione

Wo bitte ist die 7. Kompanie geblieben?

— Mais où est donc passée la septième compagnie?

Als die französische Armee im Mai 1940 der Offensive der Deutschen nicht mehr standhalten kann und den Rückzug antritt, verliert die 7. Kompanie den Anschluss an den Rest der Truppe. Der Gefangennahme durch die Deutschen entgeht nur das Kundschaftertrio Chaudard, Pitivier und Tassin. Fortan versuchen die drei zwischen die Fronten geratenen Männer alles Menschen mögliche, sich aus den Kriegshandlungen herauszuhalten. Dummerweise treffen sie jedoch auf den abgeschossenen Fliegerleutnant Duvauchel, der für ihr Verhalten nur wenig Verständnis zeigt.

Zu seiner Überraschung erfährt das Ehepaar Gallois, dass es in das Pariser Olympia-Theater kommen soll, um den Hauptgewinn einer Werbeveranstaltung abzuholen. Doch statt eines Autos erwartet sie der Gauner Simon (Jean-Louis Trintignant). Der plant eine Kindesentführung. – Klasse Lelouch-Film mit Jean-Louis Trintignant als sympathischem Kidnapper.

Die schöne Pupa hat keineswegs das "große Los" gezogen, als Syndikatsboss "Stehkragen-Charlie" sie zu seiner Geliebten macht. Denn der Gangster ist anstrengend. Gangsterfilmparodie mit Spohia Loren und Marcello Mastroianni