Alexander Goebel

Wie der Mond über Feuer und Blut

— Wie der Mond über Feuer und Blut

Der Film spielt zeitlich in den Jahren 1740 und 1741, also im letzten Regierungsjahr Kaiser Karls VI. sowie im ersten Regierungsjahr seiner Tochter Erzherzogin Maria Theresia.

Eine schüchterne Frau, die wegen einer Jüngeren von ihrem Mann verlassen wurde, beginnt ein neues Leben, startet eine Blitzkarriere als Radiomoderatorin und findet ihren Traumann. Doch der Weg zum Happy End verkompliziert sich, als sie ihr Ex-Mann wieder zurück will. Charmante Boulevardkomödie von Rainer Schwabenitzky, der einmal mehr seine Frau Elfi Eschke als Hauptdarstellerin in Szene setzt.

Eine fast perfekte Hochzeit

— Eine fast perfekte Hochzeit

Henriette 'Henny' Schönberg und Siegfried 'Sigi' Hirnschroth sehen ihre Liebe erneut auf die Probe gestellt, ist diesmal doch viel Geld im Spiel.

Das Chaos schlägt innerhalb der Familien Hirnschroth/Schönberg wieder zu. Henny´s Eltern sind Pleite und stehen ohne ein Dach über dem Kopf da. So läßt sich Vater Schönberg wieder mal was einfallen und schon geraten die Geschehnisse scheinbar außer Kontrolle.

Eine fast perfekte Scheidung

— Eine fast perfekte Scheidung

Das verliebte Pärchen Henriette 'Henny' Schönberg und Siegfried 'Sigi' Hirnschroth hat sich in den sonnigen Süden abgesetzt und verkauft am Strand Wiener Würstchen. Im fernen Wien nimmt sich Sigis Noch-Ehefrau Renate indessen einen Anwalt und will die Scheidung. Das wiederum paßt Töchterchen Julia ganz und gar nicht, sie hat eigene Pläne - und ist plötzlich verschwunden... Während die ganze Familie in helle Aufregung gerät, droht Julia telefonisch, erst dann wieder aufzutauchen, wenn ihr Papa, ihre Mama und Papas Freundin Henny mit ihr unter einem Dach wohnen! Unmöglich? Vorerst kommt jedenfalls Sigi aus Italien zurück, die lieben Schwiegereltern toben und zu allem Überfluß reist auch noch Henny's Verflossener aus Deutschland an - mitsamt Mutter und Schwiegereltern. In dieses Chaos platzt Henny und damit dreht sich das Liebeskarusell wieder von vorne. Bleibt zuletzt nur die Frage, wen Henny eigentlich liebt: Sigi oder doch seinen Anwalt...?

Gefühl ist alles

— Gefühl ist alles

Larry, ein Pop-Star, ist von einem Tag auf den anderen völlig out – sein eigener Manager hat ihn vernichtet. Zufällig wird er von Conny, Besitzerin der Agentur zur Lösung unlösbarer Aufgaben aufgegabelt und diese will ihn wieder mit Hilfe ihres eifersüchtigen Partners Rene nach oben bringen. Und das, obwohl sie von der ihr völlig fremden, intriganten Musikbranche überhaupt keine Ahnung hat. Und natürlich mischen auch die Freunde aus dem Teil davor (FRECHHEIT SIEGT) wieder mit – und machen die Situation sicher nicht weniger kompliziert.