Christopher Egan

Briefe an Julia

— Letters to Juliet

Die New Yorker Journalistin Sophie begibt sich auf eine Reise durch die betörende Landschaft der Toskana, von deren Ausgang niemand zu träumen gewagt hätte.

Der Bauernjunge Eragon findet ein Drachenei, aus dem der Drache Saphira schlüpft. Nun muss der Junge gegen die Macht des bösen Königs Galbatorix kämpfen, und wird von Brom, einem alten weisen Mann begleitet. Viele Gefahren lauern auf den jungen Drachenreiter.

25 Jahre nach dem Ausbruch eines verheerenden Krieges zwischen den Menschen und einer Armee von Engeln. Erzengel Michael (Tom Wisdom) hatte einer Gruppe von Menschen beim Überleben geholfen. Die haben das ehemalige Las Vegas zur neuen Festungsstadt Vega ausgebaut. Es ist eine der wenigen Enklaven der Menschheit, die nach den Dekaden des Krieges noch übrig sind. In der Stadt ringen zwei mächtige Familien um die Vorherrschaft – auf der einen Seite der „Kriegsheld“ General Edward Riesen (Alan Dale), auf der anderen Seite der durchtriebene David Whele (Anthony Head, „Buffy – Im Bann der Dämonen“), ein ehemaliger Fernsehprediger. Auch zu anderen Enklaven der Menschheit gibt es Kontakte, die für politischen Zündstoff sorgen. Unterdessen findet der junge, rebellischer Soldat (Christopher Egan) heraus, dass er der „Auserwählte“ ist, um die Menschheit zu retten. Derweil lauern vor den Toren der Stadt Gabriel und seine Scharen – niedere Engel, die in die Körper von Menschen fahren (müssen), um auf der Erde existieren zu können.

Gilboa führt einen Krieg gegen sein Nachbarland Gath. Als es David Sheperd gelingt einige Kriegsgefangene, darunter den Prinzen seines Heimatlandes zu befreien, wird er fortan vom Regenten zu dessen Vertrauten gezählt, erhält Einblick in das Königshaus und gerät in den Bannkreis der Macht.

Sarah, die Frau des einflussreichen US-Senators Jeffrey Collins verschwindet. Handelt es sich um eine Entführung oder steckt etwas anderes dahinter? Nach und nach entdecken die Ermittler eine Verschwörung …