David Greene

Mit einem Job will es für Paul Dynan (Kevin Zegers) nicht so recht klappen, seine Träume sind finsteren Zukunftsaussichten gewichen und auch sonst ist er finanziell gesehen am Ende seiner Möglichkeiten angekommen. Dabei braucht der junge Mann dringend Geld für seine Familie. Als letzten Ausweg aus der Misere beschließt er, drei reiche Sprösslinge zu entführen und Lösegeld von ihren Familien zu verlangen. Für sein Vorhaben benötigt er helfende Hände, die er in Jenny (Tatiana Maslany) und Dean (Devon Bostick) findet. Zusammen bringen sie John Vincent (John Bregar), Hailey Jones (Laura Vandervoort) und Nick Nader (Dustin Milligan) in ihre Gewalt und fordern jeweils eine Million Dollar für jedes Entführungsopfer von deren Vätern Bob Vincent (Victor Garber), Clifford Jones (Stephen McHattie) und Richard Nader (Ray Liotta). Sein Plan scheint perfekt, doch schon bald steckt er ganz tief im Dreck, denn seine Komplizen erweisen sich als brutale Psychopathen.

Seit er als frisch der Mutter beraubter Knabe einen Verweis des Großvaters auf die Verantwortung der Pharmaindustrie ebenso wörtlich wie falsch verstand, fühlt sich der nicht besonders kluge, aber herzensgute und nunmehr in den besten Jahren befindliche Sonderling Arthur berufen, Nachts auf den urbanen Straßen als rächender Superheld Defendor seine alte Nemesis Captain Industry zu jagen. Als er von einer freundlichen Junghure erfährt, dass jemand in der Stadt Drogen verkauft, glaubt er, ihn entdeckt zu haben - und erklärt einem ahnungslosen Großdealer den Krieg.

Die ergreifende Verfilmung des Klassikers von Alexandre Dumas. Der Seefahrer Edmond Dantes fällt kurz vor seiner Hochzeit einer Intrige zum Opfer und wird zu lebenslanger Haft verurteilt. Nach 14 Jahren gelingt ihm die Flucht aus dem Gefängnis. Auf der Insel Monte Christo hebt er einen Schatz, von dem ihm ein Mitgefangener erzählt hat. Als wohlhabender Graf kehrt Dantes nach Paris zurück, um sich an den Feinden von damals auf raffinierte Weise zu rächen …

Großbritannien 1986: Das glanzvolle Leben der "Princess of Wales" ist fünf Jahre nach der Heirat mit dem britischen Thronfolger längst eine Illusion. Charles pflegt eine Liebschaft mit Camilla und zeigt keinerlei Interesse an Ehefrau und Söhnen. In der königlichen Familie gilt die emotionale Diana als schwarzes Schaf; sie leidet bereits an Essstörungen und Depressionen. Als sie den königlichen Rittmeister James Hewitt kennen lernt, scheint ihr Leben eine positive Wende zu nehmen. Es entbrennt eine leidenschaftliche Affäre. Doch es kommt zum Skandal, als die Beziehung öffentlich wird. Die britische Monarchie ist erschüttert!

Gefeierte Miniserie über die Sklaverei in den Vereinigten Staaten von Amerika im 19. Jahrhundert.