Donna Lynne Champlin

Die Karriere von Riggan Thomson ist quasi am Ende. Früher verkörperte er den ikonischen Superhelden Birdman, doch heutzutage gehört er zu den ausgedienten Stars einer vergangenen Ära. In seiner Verzweiflung versucht er, ein Broadway-Stück auf die Beine zu stellen, um sich und allen anderen zu beweisen, dass er noch nicht zum alten Eisen gehört. Als die Premiere näher rückt, fällt sein Hauptdarsteller aus, der daraufhin durch den neurotischen Mike Shiner ersetzt werden muss. Zusätzlich muss Riggan sich mit seiner Freundin Laura herumschlagen, der er eine Nebenrolle verschafft hat. Unterstützt wird er immerhin von seiner Tochter Sam, die gerade einen Drogenentzug hinter sich gebracht hat, und von seiner Ex-Frau Sylvia, die öfter herein schneit und alles am Laufen halten will.

In naher Zukunft: Durch den exzessiven Ressourcenverbrauch der Menschheit sind die Reserven des Planeten beinahe erschöpft. Da finden norwegische Wissenschaftler einen Weg, Personen auf eine Körpergröße von zwölf Zentimetern schrumpfen zu lassen. Die Idee dahinter ist simpel: Ein Mensch, der nur noch ein Bruchteil seiner eigentlichen Maße groß ist, verbraucht auch deutlich weniger Wasser, Luft, Nahrung und Platz und produziert weniger Abfälle. Da es um ihr Leben nicht besonders gut bestellt ist und in der Miniaturwelt „Leisureland“ selbst Durchschnittsbürgern wie ihnen ein luxuriöses Leben winkt, beschließen auch Paul Safranek und seine Frau Audrey aus Omaha, sich verkleinern zu lassen. Doch als Paul nach der Prozedur aus der Narkose erwacht, muss er feststellen, dass Audrey kalte Füße bekommen hat...

Als Teenager hat man es nicht leicht. Schon gar nicht, wenn man wie Alice (Natalia Dyer) in einem streng katholischen Haushalt im ländlichen Teil der USA aufwächst. In der Schule wird ihr beigebracht, dass Sex vor der Ehe eine Sünde ist und auch Masturbation auf direktem Weg in die Hölle führt. Alice kommt ins Grübeln: Nicht nur, weil sie sich die Sexszene aus „Titanic“ immer wieder gerne ansieht, auch beim Onlinechat lässt sie sich zu unkeuschen Handlungen hinreißen – was stimmt nur nicht mit ihr? Vier Tage in einem Kirchenlager sollen Alice wieder auf den rechten Weg bringen. Gruppenbeichten, Bibelstunden und Gebete stehen auf der Tagesordnung. Doch wie soll Alice sich hier auf ihre christlichen Werte besinnen, wenn der süße Footballstar Chris ihr ständig über den Weg läuft?

April ist eine talentierte, aber selbstsüchtige Tänzerin. Sie wird vom Broadway verbannt und muss darum zurück in ihr Heimatkaff nach Wisconsin, wo sie wieder bei ihrem Vater einzieht. April hat nun viel damit zu tun, den Bewohnern der Kleinstadt aus dem Weg zu gehen, vor allem ihrer ersten Liebe Nick, da sie sich wie eine Versagerin fühlt. Dann kommt es besonders dick: Ihre ehemalige Tanzlehrerin drückt ihr das Training einer Gruppe junger Tänzer auf. Aber April wittert eine Chance: Als Trainerin dieser Außenseiter könnte sie vielleicht an den Broadway zurückkehren! Doch nach und nach erkennt sie, dass es im Leben Wichtigeres gibt, als in New York zu leben und berühmt zu sein…

Rebecca, jung, erfolgreich und einsam, trifft ihren Exfreund durch Zufall auf der Straße wieder und erfährt von ihm, dass er zurück nach Kalifornien zieht. Rebecca verliert keine Zeit, kündigt ihren Job als Anwältin einer großen Kanzlei direkt vor der nächsten Beförderung, packt ihre Sachen und folgt Josh nach West Covina. Dort wagt sie einen Neustart und will vor allem glücklich sein. Was nichts mit Josh zu tun hat, wie sie nicht müde wird zu bekräftigen.

Donna Lynne Champlin | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat