Fanny Krausz

Wenn im salzburgisch-bayrischen Grenzgebiet ein Mord geschieht, sind die Zuständigkeiten nicht immer eindeutig zu klären. Daher ermitteln der Salzburger Major Peter Palfinger und der bayrische Kriminalhauptkommissar Hubert Mur gemeinsam, als der keineswegs unbescholtenen Immobilienmakler Holzer tot aufgefunden wird. Freiwillig tun sie das nicht. Ihre Partnerschaft beginnt widerwillig, zu unterschiedlich sind ihre Herangehensweisen und Charaktere. Während Mur ein gradliniger Einzelkämpfer und Rationalist ist, der mit Beharrlichkeit ans Ziel kommt, ist Palfinger fasziniert von der Vielschichtigkeit der menschlichen Psyche...

Ein Sommer im Burgenland

— Ein Sommer im Burgenland

Von Köln nach Rust am Neusiedlersee gereist, staunt Maria über die vielen Störche auf den Dächern. Einer davon bringt Segellehrerin Nina bald was Kleines: Sie ist von Marias Managersohn Paul schwanger, der nun in Schanghai weilt und angeblich von nichts wusste. Maria, die zufällig von dem Kind erfahren hat, bietet Hilfe an, was Nina schroff ablehnt. Netter ist da schon Ninas Onkel Harald. Er zeigt Maria die Umgebung – was in ihr verschüttete Erinnerungen an die 50er weckt, als sie mit ihren Eltern aus Ungarn in den Westen kam…

A Gschicht über d'Lieb

— A Gschicht über d'Lieb

Sankt Peter, ein kleines Dorf im Baden-Württemberg in den frühen 1950er Jahren. Gregor und Maria sind Geschwister und die Kinder des Bacherbauern. Ihr Vater geht davon aus, dass Gregor, sein einziger Sohn, einmal den Hof übernimmt. Doch der hat einen anderen Traum: Er will an der künftig am Dorf vorbeiführenden Bundesstraße eine Tankstelle errichten. Dazu braucht er aber die finanzielle Hilfe des Vaters. Schließlich lenkt der Vater ein: Er ist bereit, seinen Sohn zu unterstützen, wenn Maria bald heiratet und so für eine ordentliche Fortführung des Familienhofs sorgt. Doch beide verknüpft ein besonderes Band.