Frank Wolff

Spiel mir das Lied vom Tod

— C'era una volta il West

Der skrupellose Eisenbahnunternehmer Morton will entlang einer Eisenbahnstrecke zum Pazifik einen neuen Bahnhof bauen. Dafür engagiert er den Farmer McBain, der für ihn die Drecksarbeit erledigen soll. Falls er es nicht in der vorgegebenen Zeit schaffen sollte, wird Morton dessen kompletter Besitz mitsamt der Farm zugesprochen. Einen Tag, bevor McBains Ehefrau Jill, an der Farm ankommt, werden McBain und seine drei Kinder von dem Killer Frank erschossen. Jill, die ihren Mann kaum kannte, muss nun sein Erbe antreten und die Bahnstation fertig bauen. Zunächst glauben alle, dass Cheyenne der Mörder des Farmbesitzers ist, doch ein geheimnisvoller Mundharmonikaspieler, der in der Stadt auftaucht, bringt Licht in das Dunkel. Während er mit der Hilfe Cheyennes Jill hilft, den Bahnhof zu vollenden, führt ihn die Suche nach dem wahren Mörder in seine eigene Vergangenheit.

Die Zeit der Geier

— Il tempo degli avvoltoi

Der Frauenheld Kitosch kann die Finger vom weiblichen Geschlecht nicht lassen, weshalb er regelmäßig Ärger mit seinem Boss Mendoza bekommt, nachdem er auf dessen Ranch mit der Frau eines Anderen erwischt wurde. Doch die Bestrafung mit ein paar Peitschenhieben nimmt er dafür gerne in Kauf. Das ändert sich, als er mit der Ehefrau seines Chefs entdeckt wird, der seine Leute gegen ihn aufhetzt. Brutal zusammen geschlagen endet er am Strang und wird im letzten Moment von Tracy gerettet, einem gefürchteten Pistolero.Dankbar schließt er sich ihm an und begleitet ihn auf dem Weg in dessen ehemalige Heimat, wo Tracy noch eine Rechnung zu begleichen hat. Selbst als dieser ihn als Lockvogel dafür nutzt, den ihn verfolgenden Sheriff und dessen Leute aus dem Hinterhalt zu erschießen, bleibt er solidarisch, aber zunehmend muss auch er erkennen, wer dieser Mann wirklich ist...

Der irre Loco und seine Kopfgeldjäger kennen keine Gnade gegenüber hungernden Bergbewohnern, die aus ihrer Not heraus stehlen. Kann der stumme Revolvermann Silence etwas gegen die eiskalten Menschenjäger ausrichten?

Der Ex-Sträfling Ugo Piazza trifft seinen früheren Arbeitsgeber, den psychopatischen Gangster Rocco, der Gefallen an kranker Gewalt und Folter findet. Der Gangster sowie die Polizei sind in dem Glauben, dass Ugo $300,000 versteckt hat, welche für den Boss eines Drogensyndikats bestimmt waren…

Der heldenhafte Atlas lässt sich vom üblen König Praximedes zur Zusammenarbeit überreden, ändert seine Meinung aber schnell.

Toll trieben es die alten Germanen

— Quando le donne persero la coda

Italienischer Sexploitationfilm aus dem Jahre 1972 mit Senta Berger in der Rolle der Frau mit Schwanz. Nicht zu verwechseln mit "Quando le donne avevano la coda" (dt.: Als die Frauen noch Schwänze hatten) von 1970.