Helmut Schmid

Der Satan mit den roten Haaren

— Der Satan mit den roten Haaren

Eine rothaarige Abenteurerin stiftet unter den Überlebenden einer Flugzeugbesatzung beträchtliche Verwirrungen. Die Geschichte ist im südamerikanischen Revolutionsmilieu angesiedelt, das genauso primitiv geschildert wird wie der Rest.

Deutschland 1631. Die junge, burschikose Gustl lebt seit dem Tod ihres Vaters bei ihrem Onkel in Nürnberg. Seit ihrer Kindheit interessiert sie sich weniger für Haushalt und Küche als vielmehr für wilde Ausritte und Abenteuer. Als eines Tages Gustls großes Idol, der Schwedenkönig Gustav Adolf, Nürnberg besucht, verkleidet Gustl sich als Junge und nimmt eine Stelle als Page des gastierenden Königs an. Dann aber entdecken Adolfs Feinde das Rollenspiel und nutzen ihr Wissen für eine Intrige, um den König zu Fall zu bringen.

Ein Abenteurer gewinnt am Spieltisch eine Ranch, die von einem Geschwisterpaar bewohnt wird. Außerdem verfolgt noch ein skrupelloser Anwalt seine dunklen Pläne mit diesem Anwesen.

Natürlich muß einer, der sein Testament gemacht hat, nicht gleich das Zeitliche segnen. Immerhin birgt der Film alle Möglichkeiten für einen endgültigen Tod des Dämonen. Doch Mabuse wäre nicht Mabuse, reichte die Verbannung hinter die Mauern eines Irrenhauses aus, ihn für immer kaltzustellen. Attacken und Attentate tragen eindeutig seine Handschrift: er blufft gern, sogar mit dem eigenen Tod. Gert Fröbe als Inspektor Lohmann muß seine ganze Intelligenz aufbieten, um den Überverbrecher zur Strecke zu bringen.

Unterschiedlicher können Schwestern nicht sein: Susi ist derb und grantig, Liesel, ist charmant und hübsch. Bevor Liesel heiraten darf, muss der Vater, Gastwirt Kohlhiesel, erst einen Mann für die schwer vermittelbare Susi finden. Das hat er seiner verstorbenen Frau versprechen müssen. Durch eine Heiratsanzeige finden sich sogar zwei Bewerber.

Der König der Bernina

— Der König der Bernina

Markus Paltram kehrt nach zehn Jahren in sein Heimatdorf zurück. Dort wird er gemieden, da man seinen Vater für einen Mörder hält. Markus verliebt sich in die Pfarrerstochter Cilgia. Zigeunerin Pia möchte Markus aber um jeden Preis für sich gewinnen.