Hermann Nehlsen

Auf einer kleinen und einsamen Mittelmeerinsel züchtet und kreuzt der Wissenschaftler Baron von Weser fleischfressende Pflanzen in einem alten Schloss. Nach langer Einsamkeit empfängt er erstmals sechs Touristen, die mir einer Fähre anreisen. Schon während der Fahrt ereignet sich der erste Todesfall, der Koch rennt vors Auto und ist Tod. Sein Gesicht ist mit grässlichen Narben entstellt, doch der Baron spielt dies als Glücksfall herunter, da er angeblich unheilbar krank war. Mit Begeisterung zeigt der Baron seinen Gästen das Schloss und seine neu geschaffenen, fleischfressenden Pflanzen. Schon bald ereignen sich weitere Todesfälle, die Opfer haben ebenfalls Narben im Gesicht und sind blutleer. Die Telefonleitungen sind gestört, das einzige Boot auf der Insel defekt und die Fähre kommt erst einen Tag später, die Jagd nach dem Mörder beginnt, wobei der Baron sein grausames Geheimnis zu verbergen versucht...

Der Rosenzüchterei von Monika droht das Aus. Der benachbarte Tankstellenbesitzer Zapke will ihr Grundstück kaufen. Als Mittelsmann schickt er den jungen Fred Statt Monika zu verjagen, verliebt der sich in sie..

El Bedoja und sein Bruder Chinchi haben mit ihrer Bande einen brutalen Überfall auf eine Bank verübt. Zwei Kopfgeldjäger heften sich an ihre Fersen. Der eine ist der ruhige und erfahrene Rocco, der andere der junge, ungestüme Nigros. Während es Rocco um Rache geht, hat es Nigros nur auf das Kopfgeld abgesehen. Nigros verbündet sich mit einem seltsamen Sprengstoffspezialisten, der Knallfrosch genannt wird. Nachdem Nigros Rocco das Leben gerettet hat, werden sie zu Partnern, um gemeinsam Bedoja zu stellen...

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat