James Yuen

Crazy N' The City

— Sun gaing hup nui

Ein kleines Juwel unter Polizei- und Milieufilmen, mit originären Charakteren, die nur das Hong Kong-Kino hervorzubringen vermag.

Xü, der Betreiber eines Entengrills in Hongkong, hält Service und Sauberkeit für teuer und überflüssig. Als vis-à-vis ein nobles Hühnchenrestaurant eröffnet und mit den Kunden auch der Oberkellner das Lager wechselt, startet Xü einen Gegenangriff. Die Komödie zeigt auf amüsanteste Weise den Konflikt von chinesischer Tradition und westlicher Moderne auf.

Jimmy Lee ist Mitglied einer chinesischen Kampfsportgruppe, die in Amerika gastiert. Als sein Freund und Kollege Tiger Wong beschließt, nicht wieder zurück nach China zu gehen, sondern unterzutauchen, hat das für Jimmy ernste Konsequenzen, denn es wird ihm ein Mord an einem Polizisten vorgeworfen, der aber von Tiger Wong vereitelt wurde. Glücklicherweise kann unser Held fliehen und kommt bei Andy Yau unter, der als Verkäufer im Lebensmittelladen seines Onkels arbeitet. Tiger Wong dagegen schließt sich einer multinationalen Mafiaorganisation an, in der er schnell aufsteigt. Klar, dass sich seine und Jimmys Pfade irgendwann wieder kreuzen. Ein gnadenloser Kampf unter den ehemaligen Freunden entbrennt.

China 1870: Das korrupte Qing-Regime bricht auf den Schlachtfeldern zusammen. Nanjing wird zur Hauptstadt der Rebellen, doch als deren General Pang alle seine Männer im Kampf verliert, rettet ihn die schöne Lian (Jinglei Xu). Sie ist die Frau von Jiang. Mit ihm und Zhao schließt Pang Blutsbrüderschaft. Um den Feind zu infiltrieren, laufen sie zum Schein zur Qing-Armee über. Doch dann sollen sie Nanjing einnehmen.

Die Manhunt, also eine groß angelegte Verbrecherjagd, nimmt einen Anwalt ins Visier, der des mehrfachen Mordes beschuldigt wird. Der Mann ist jedoch unschuldig und muss nun der erbarmungslosen Verfolgung der Polizeikräfte entgehen, während er versucht, seinen Namen wieder reinzuwaschen.

Im mittelalterlichen China streiten die Fürstenhäuser der Yan und der Zhao um die Macht im Lande. Als der alte Yan-König in einer Schlacht eine tödliche Verwundung erleidet, bestimmt er seinen Adoptivsohn zu seinem Nachfolger. Um Verstimmungen mit dem hitzköpfigen echten Sohn zu verneiden, springt jedoch die Prinzessin in die Bresche. Doch es wird ein Mordanschlag auf die Prinzessin verübt, und die junge Frau taucht bei einem charmanten Jäger unter. Dort lernt sie, dass es besseres gibt als Staatsgeschäfte.

James Yuen | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat