Jessica Sharzer

Melinda wird in den Sommerferien auf der Party einer Freundin vergewaltigt. Völlig kopflos ruft sie die Polizei, kann sich aus dem Schock heraus aber nicht mitteilen. Die Polizei kommt und die Party wird abgebrochen. Ihre Freunde wenden sich daraufhin nun von Melinda ab. Melinda, völlig verunsichert, schweigt seitdem und teilt sich niemandem mit. Doch als die Schule wieder anfängt, beginnen für sie erst richtig die Probleme. Unfähig das geschehene zu verarbeiten zieht sie sich immer mehr zurück und wird schnell als Sonderling abgestempelt und gemieden. Lediglich im Kunstunterricht erkennt ihr Lehrer Mr. Freemann sehr schnell ihr Talent und das mit Melinda etwas nicht stimmt. Aber er findet keinen Zugang zu ihr. Melinda richtet sich in einer vergessenen Abstellkammer der Schule ein kleines Atelier ein. Hier malt sie ihre Bilder und findet endlich wieder zu sich.

Bei einem illegalen Online-Spiel werden die Herausforderungen immer riskanter.und ein eher schüchternes Highschool-Mädchen gerät an einen mysteriösen neuen Game-Partner, der alle Tabus bricht.

Melinda wird in den Sommerferien auf der Party einer Freundin vergewaltigt. Völlig kopflos ruft sie die Polizei, kann sich aus dem Schock heraus aber nicht mitteilen. Die Polizei kommt und die Party wird abgebrochen. Ihre Freunde wenden sich daraufhin nun von Melinda ab. Melinda, völlig verunsichert, schweigt seitdem und teilt sich niemandem mit. Doch als die Schule wieder anfängt, beginnen für sie erst richtig die Probleme. Unfähig das geschehene zu verarbeiten zieht sie sich immer mehr zurück und wird schnell als Sonderling abgestempelt und gemieden. Lediglich im Kunstunterricht erkennt ihr Lehrer Mr. Freemann sehr schnell ihr Talent und das mit Melinda etwas nicht stimmt. Aber er findet keinen Zugang zu ihr. Melinda richtet sich in einer vergessenen Abstellkammer der Schule ein kleines Atelier ein. Hier malt sie ihre Bilder und findet endlich wieder zu sich.

Frances Houseman ist auf dem Weg zum Broadway-Musical „Dirty Dancing“, als ihre Gedanken plötzlich in ihre Vergangenheit als Teenager schweifen: Im Alter von 17 Jahren – schon ganz begierig darauf, dem Peace Corps beizutreten – ist die „Baby“ genannte Jugendliche mit ihrer Familie über die Sommerferien im mondänen Urlaubsressort der Kellermans. Dort lernt sie den rebellischen Tanzlehrer Johnny Castle kennen: Der Underdog bringt ihr das Tanzen bei und will mit ihr als Ersatz für seine ausgefallene Partnerin Penny Rivera auf der Bühne stehen. Babys Leidenschaft für den Sport ist geweckt, was ihrer Mutter Marjorie so gar nicht behagt… auch ihr Vater Dr. Jake Houseman ist alles andere als begeistert von der neuer Bekanntschaft seiner wohlbehütet aufgewachsenen Tochter. Doch am Ende der Saison lässt Johnny keinen Zweifel daran, dass sein „Baby“ zu ihm gehört...

Jessica Sharzer | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat