Jon Heder

Die Eisprinzen

— Blades of Glory

Amerikas Starkomiker Will Ferrell ("Verliebt in eine Hexe") und Jon Heder ("Napoleon Dynamite") in einem überdrehten Ausflug in die Welt glatten Eises, scharfer Kufen und hautengen Glitzers.

Es ist Weihnachten in New York, als ein Stromausfall dafür sorgt, dass 20 Menschen verteilt auf sechs Aufzüge stecken bleiben und dadurch eine unvergessliche Nacht erleben: Der herzlose Immobilien-Hai Harris hat gerade die Baustelle seines aktuellen Architektur-Projekts verlassen und baumelt nun allein in schwindelerregender Höhe, als der Industrie-Lift stehen bleibt. Die Musikerin Dawn bleibt zufällig im Kreise ihres Orchesters stecken, während James, der soeben gefeuert wurde, sich neben dem Personalmanager Randy wieder findet, der ihn kurze Zeit zuvor die Kündigung erteilte. Dramatisch geht es in einem Krankenhaus zu, als der zynische Arzt Dr. Roberts und sein Team mit einem Patienten im Lift festsitzen, der gerade auf dem Weg in den OP-Saal war...

Sam hat einen Traum: Der Mechaniker will seine große Liebe Sue heiraten. Doch zunächst kommt erst einmal der Heiratsantrag und der muss pompös ausfallen. Dafür plant der Träumer eine ganz besondere Nacht, in der alles perfekt ist und er seiner Liebsten einen Ring mit großem Diamant an den Finger steckt – denn er ist (irrtümlicherweise) der Meinung, dass Sue nur mit dem ersehnten Ja antwortet, wenn er ihr ein teures Geschenk macht. Doch plötzlich funkt ihm Fiesling Oscar dazwischen. Sams Ring wird mit dem des gemeinen Chaoten vertauscht, weswegen er die Roboter-Helden zusammenruft. Gemeinsam mit seinen Freunden will er den Verlobungsring zurückholen und nebenbei die gesamte Stadt retten. Eine wichtige Lektion soll der junge Held dabei auch lernen: Ein großes Herz ist viel wichtiger als ein schöner Ring…

Derart eng miteinander verflochten werden Wirklichkeit, Fantasie, Traum, Film, Filmemachen, Film im Film, Traum im Film im Film nicht eben häufig.

Napoleon Dynamite

— Napoleon Dynamite

Napoleon Dynamite ist ein neuer Typus Held - mit dichtem Afro, süßen Moonboots und Qualitäten, die unschlagbar sind. Seine Tage verbringt er damit, Fantasy-Bestien zu zeichnen, sich mit seinem Bruder Kip zu prügeln und seinem hinterlistigen Onkel Rico aus dem Weg zu gehen. Mit der schüchternen Deb und dem schnurrbärtigen Pedro treten zwei neue Freunde in Napoleons Leben. Das Trio startet eine Kampagne für Pedros Wahl zum Klassensprecher - und endlich werden die wildesten Träume der Studentenschaft wahr. Aber um den hochnäsigen Summer schlagen zu können, muss Napoleon seine Geheimwaffe einsetzen ...

Als eine Gruppe wohlhabender Trophäenjäger Graboiden-Eier für das ultimative Jagderlebnis genetisch modifiziert, dauert es nicht lang, bis die auf einer kleinen Insel gehaltene vermeintliche Beute entflieht und die Bewohner einer nahe gelegenen Forschungsstation terrorisiert. Die Leiterin der Station und ihr Stellvertreter Jimmy machen den Mann ausfindig, der als unbestrittener Experte im Töten von Graboiden gilt – den einzig wahren, zunächst widerwilligen, Burt Gummer. Mit Burt als Anführer zieht das Team in einen kompromisslosen Krieg gegen noch größere, schnellere, erschreckend intelligente Graboiden und sich rasant vermehrende Kreischer!

Der Kameramann und Filmemacher Jason Tantra (Alain Chabat) sucht bei einem Produzenten die finanzielle Unterstützung für seinen nächsten Film. Da es sich dabei um einen Horrorfilm handeln soll, stellt der betreffende Produzent ihm eine Bedingung: Er soll den besten Schmerzschrei für den Sound des Filmes einfangen, einen, der ihm einen Oscar einbringen könnte. Und das in achtundvierzig Stunden. Dennis (John Heder), der Moderator einer Koch-Show, leidet unter permanentem Juckreiz und geht der Ursache dafür auf den Grund. Währenddessen findet ein kleines Mädchen (Kyla Kenedy) ein Videoband mit dem Titel „Reality“ im Bauch eines Wildschweins, das ihr Großvater, ein Tierpräparator, ausweidet. Zunächst wirft sie es in den Papierkorb, doch dann fragt sie sich schließlich, ob sie es sich nicht doch ansehen soll...