Jung Ji-so

Anfang des 20. Jahrhunderts ist das Königreich Korea von Japanern besetzt. Doch ein Tiger reißt wiederholt japanische Soldaten, und so machen die Besatzer Chun Man-duk (Min-sik Choi), den besten Jäger Großkoreas, ausfindig, um die Bestie zur Strecke zu bringen. Obwohl er dieser Aufgabe widerwillig gegenübersteht, muss sich der erfahrene Jäger dafür einspannen lassen, wenn er die feindliche Armee nicht gegen sich aufbringen will.

Familie Kim ist ganz unten angekommen: Vater, Mutter, Sohn und Tochter hausen in einem grünlich-schummrigen Keller und sind sich für keinen Aushilfsjob zu schade. Erst als der Jüngste eine Anstellung als Nachhilfelehrer in der todschicken Villa der Familie Park antritt, steigen die Kims ein ins Karussell der Klassenkämpfe. Mit findigen Tricksereien, bemerkenswertem Talent und großem Mannschaftsgeist gelingt es ihnen, die bisherigen Bediensteten der Familie Park nach und nach loszuwerden. Bald schon sind die Kims unverzichtbar für ihre neuen Herrschaften. Doch dann löst ein unerwarteter Zwischenfall eine Kette von Ereignissen aus, die so unvorhersehbar wie unfassbar sind.

Mithilfe einer Teenagerin, die andere mit tödlichen Flüchen belegen kann, will eine Journalistin auf Wahrheitssuche den teuflischen CEO eines IT-Unternehmens entblößen.

Nachdem eine Assistenzärztin in die von ihrem Vater geschaffene Webtoon-Welt hineingezogen wurde, wird sie in einen Mordfall um den Helden der Geschichte verwickelt.