Kazutomi Yamamoto

I-Chu

— アイ★チュウ HALFWAY THROUGH THE IDOL

Jugendliche, die vollwertige Idole werden wollen, schreiben sich an der Étoile Vio Schule ein, wo die Schüler IChu genannt werden. Doch schon bald nach ihrem Eintritt in die Schule sorgt Kuma Kocho mit einem einzigen Satz für einen holprigen Start...?! Während jeder von ihnen auf seine individuellen Ziele hinarbeitet, bringen ihre Aktivitäten als Idole die IChu dazu, sich zu fragen... "Was ist ein Idol?" In ihrem Kampf, eine Antwort zu finden, wird der Frühling im Leben der IChus in glitzernden Momenten und Geistesblitzen ausgefochten. Ihre Geschichte beginnt jetzt!

Midnight Occult Civil Servants, die Anime-Adaption des gleichnamigen Mangas von Youko Tamotsu, dreht sich um Arata Miyako, der ganz frisch ins »Nighttime Regional Relations Department« des »Shinjuku Ward Office« versetzt wurde. Jeder der 23 Stadtbezirke Tokios hat eine solche Abteilung, die sich um die Regulierung und Abwendung sowie öffentliche Erklärung paranormaler Ereignisse kümmern soll. Arata hat all seinen Kollegen jedoch eines voraus: Er versteht die nicht-menschliche Sprache der Youkai! So beginnt seine Arbeit im »Nighttime Regional Relations Department« und schnell trifft er auf einen Youkai im Shinjuku-Gyoen-Park, der ihn für einen legendären Exorzisten aus der Heian-Ära hält: Abe no Seimei! Was geht hier vor?

Dreht sich um den Oberschüler Ichirou Satou. Dieser ist ein echter Pechvogel – egal, wohin er geht, überall trifft er auf seine superstrenge Lehrerin Kana Kojima. Die hat ihren Beinamen „Kojima, die Teufelin“ auch nicht nur zum Spaß abbekommen, macht sie doch selbst mit den schlimmsten Delinquenten kurzen Prozess und wird von der ganzen Schülerschaft gefürchtet. Ihr höllisch strenges Auftreten ist allerdings nicht das Einzige, was sie zur Teufelin macht, denn sie sieht zudem auch noch teuflisch gut aus! Da ist es auch nicht verwunderlich, dass bei Ichirou die Hormone verrückt spielen, wenn er und seine hübsche Lehrerin in immer wieder neue verrückte und äußerst suggestive Situationen geraten. Vielleicht ist dieser Pechvogel ja doch nicht so unglücklich, wie man zunächst annimmt …

RErideD-刻越えのデリダ- / プロジェクトD

— RErideD-刻越えのデリダ- / プロジェクトD

Der junge Wissenschaftler Derrida Yvain arbeitet zusammen mit seinem Kollegen Nathan an einer bahnbrechenden Erfindung: Er möchte künstliches Leben erschaffen. Sie entwickeln das DZ-System, doch eines Tages bemerken sie einen Fehler. Von ihrem Chef ignoriert, wollen die beiden das Problem selbst lösen, doch erst nach der Geburtstagsfeier von Nathans Tochter Mage. Am nächsten Morgen hat sich ihr Problem verselbstständigt und läuft Amok. Während Nathan versucht, das Problem aufzuhalten, landet Derrida in einer seltsamen Maschine, die ihn in einen tiefen Schlaf versetzt. 10 Jahre später wacht er ungealtert wieder auf und muss mit den Folgen seines missglückten Programms leben. Doch dann reist sein Geist immer öfter in die Vergangenheit vor 10 Jahren zurück. Derrida erkennt seine Chance und versucht, wieder in seine Zeit zurückzugelangen und den Lauf des letzten Jahrzehnts zu ändern, doch dafür braucht er Hilfe.

Chihiro Komiya ist eigentlich durch Zufall zu einer Maid geworden und trägt auch eine passende Uniform – doch das ist definitiv nicht nach seinem Geschmack. Vor dem Tod seiner Mutter war er ein gewöhnlicher Mittelschüler voller Tatendrang, der gerne Hausarbeiten erledigt hat. Doch nach dem tragischen Vorfall begegnet er seinem Onkel Madoka Taketori, welcher ihm ein Angebot macht: Chihiro kann bei ihm wohnen, wenn er die Hausarbeit erledigt. Er akzeptiert, doch hätte er nie damit gerechnet, dass die Arbeit in einer Maid-Uniform verrichtet werden muss.

Es begann mit der Explosion des Asteroiden Kumaria irgendwo in den Untiefen des Weltraums. In der Folge wurden seine Fragmente zu einem Meteoritenschauer, der auf die Erde herabregnete und dazu führte, dass sich Bären auf der ganzen Welt erhoben und begannen die Menschheit zu attackieren. Im Kampf Mensch vs. Bär aßen die Bären die Menschen, während diese die Bären niederschossen, was zu einem nie endenden Kampf und einer Spirale des Hasses führte. Letztendlich errichtete man eine Barriere zwischen den Menschen und den Bären und beide Seiten verzichteten auf weitere Angriffe.

Yona ist die einzige Prinzessin des Königreichs Kouka. Wie es für Prinzessinen üblich ist, lebt sie ein recht glückliches Leben voller Luxus in ihrer Burg. Dort lebt sie auch zusammen mit ihrem Vater, dem König von Kouka, ihrem Diener Hak und ihrer großen Liebe Soo-won. Jedoch soll sich ihr derzeitiges Glück an ihrem sechszehnten Geburtstag komplett ändern. Als sie ihrem Vater von ihrer Beziehung mit Soo-won erzählen will, sucht sie sein Zimmer auf, doch Soo-won hat den König bereits getötet, weil er selbst den Thron besteigen und König werden will. Mit Haks Hilfe flieht Yona vor ihm und landet schließlich im Heimatdorf von Hak. Auf den Rat von Haks Großvater hin, suchen er und Yona, den Mönch Ik-soo auf, der ihnen von einer Legende von dem ersten König von Kouka und den vier Drachen erzählt. Yona und Hak entscheiden sich dazu, durch das Land zu reisen, um diese vier legendären Drachen zu finden und das Königreich zu retten.

Frühling 1998. Der 15-jährige Sakakibara Kouichi fühlt sich nach seinem Wechsel in die Klasse 3 der dritten Jahrgangsstufe der nördlichen Yamiyama-Mittelschule unwohl. Grund dafür ist die ängstliche Atmosphäre, die in dieser Klasse herrscht. Von der schönen, aber mysteriösen Misaki Mei angezogen, versucht er ihr näherzukommen und verstrickt sich dabei doch nur tiefer in das Geheimnis. Währenddessen erwartete sie schon das nächste Unglück. Was in aller Welt geschieht dort nur?

Man schreibt das Jahr 101 A.G., Advanced Generation. Einige hundert Jahre nachdem die Menschheit den Weltraum kolonisiert hat, wird die Weltraumkolonie Angel plötzlich von einem unbekannten Feind angegriffen und zerstört. Dieses Ereignis ging als „Der Tag an dem der Engel vom Himmel fiel“ in die Geschichte ein. Sieben Jahre später erreicht der Krieg mit den Feinden die ‒ einstmals friedliche ‒ Kolonie auf der der sieben Jahre alte Furitto Asuno lebt. Als Furittos Mutter infolge des Angriffs stirbt, wird ihm das „AGE Device“ anvertraut, ein Datenspeicher, der von Generation zu Generation in seiner Familie weitergegeben wird. Im Speicher finden sich die Baupläne für „Gundam“, einen antiken Mobile Suit, der als Retter bekannt ist. Furitto beschließt, den Gundam zu bauen. Der Gundam ist ausgestattet mit dem AGE-System, das es ihm erlaubt, sich automatisch weiterzuentwickeln. Als jedoch die UE plötzlich die Basis angreifen, muss Furitto selbst mit dem Gundam gegen sie kämpfen.

Natsume Takashi hat die Gabe Geister zu sehen und als er ein merkwürdiges Buch von seiner Großmutter erbt, erfährt er auch warum diese ihn verfolgen. Jetzt besteht ein Vertrag zwischen den Geistern und den Besitzer dieses Buches, das auch ihre Namen enthält. Fest entschlossen versucht Natsume mit Hilfe einer außergewöhnlichen Katze die Geister zu befreien und den Vertrag aufzulösen.