Kim Gyu-ri

Der Film besteht aus drei unterschiedlichen Segmenten: In "Heaven's Creation" findet ein Roboter in einem Tempel die Erleuchtung und wird daraufhin vom Elektrotechniker Pak Do-won und dem Tempelpriester Hye-joo vor der Roboter-Firma in Schutz genommen, da man einen religiösen Roboter schließlich nicht alle Tage sieht. In "A Cool New World" ist die Erdbevölkerung durch den Ausbruch eines Virus stark dezimiert worden. Diese Geschichte wird aus den Augen eines jungen Mannes erzählt, der sich eben noch mit einer wunderschönen Frau zu einem Date getroffen hat und sich urplötzlich in einen gefräßigen Zombie verwandelt. Im dritten Kapitel "Happy Birthday" freundet sich ein Maschinenbau-Absolvent während eines bevorstehenden Meteoriteneinschlags mit einem Roboter an.

Der rebellische und unbestechliche Kommissar Jung Tae-seok hat weder bei seinen Kollegen noch den hiesigen Kriminellen einen guten Stand. Als sich willkürliche Morde in der Stadt mehren, meint er ein Muster und damit einen Serienkiller dahinter zu erkennen. Eines Tages wird zufälligerweise auch der ruppige Gangsterboss Jang Dong-su von dem Serienkiller attackiert und kann schwer verletzt überleben. Damit ist er der einzige, der ihn gesehen hat und identifizieren kann. Dieses Wissen möchte sich Jung bei seinen Untersuchungen zunutze machen und geht mit Jang einen Handel ein. Doch dieser möchte den Killer nicht hinter Gittern, sondern im Sarg sehen.