Luc Thuillier

Frankreich in den siebziger Jahren: Jacques Mesrine ist durch seine zahlreichen Straftaten in Frankreich und Kanada längst zur Legende geworden. Zu einer Legende, die nach Meinung der Medien den Titel „Staatsfeind Nr. 1“ verdient. Keine Bank ist vor ihm sicher und weder Handschellen im Gerichtssaal, noch ein Hochsicherheitsgefängnis können ihn langfristig außer Gefecht setzen. In seiner Autobiographie „Der Todestrieb“ gesteht er 40 Morde, unzählige Banküberfälle und noch vieles mehr. Die Polizei bleibt bei seinen neuen Eskapaden alles andere als untätig und kommt ihm immer dichter auf die Fersen. Auch wenn Mesrine sich anscheinend von Anfang an der Tatsache bewusst war, dass er nicht an Altersschwäche sterben würde, dürfte er sein Ende wohl kaum derart grausam vorausgeahnt haben.

Die junge Polizistin Marie Kermeur kehrt in ihre Heimat auf die bretonische Insel Ty Kern zurück, um ihren Verlobten Christian zu heiraten. Doch schon kurz nach ihrer Ankunft mehren sich die Zeichen, dass hier nicht alles mit rechten Dingen zugeht: Als Marie ihr Hochzeitskleid anprobiert, ist dieses blutverschmiert. Außerdem wird die junge Frau von Alpträumen geplagt, die mit jeder Nacht schlimmer werden. Als ihr Bruder Gildas unter rätselhaften Umständen ums Leben kommt, beginnt Marie auf eigene Faust zu ermitteln. Schnell merkt sie, dass die Einheimischen etwas vor ihr zu verbergen suchen. Schon bald gerät auch sie in tödliche Gefahr...

Luc Thuillier | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat