Margarethe Tiesel

Nach den drei sehr erfolgreichen und gefeierten Brenner-Verfilmungen "Komm, süßer Tod" (2000), "Silentium!" (2004) und "Der Knochenmann" (2009) wird die schwarz-humorige Kultfilmreihe fortgesetzt.

Ungewöhnliche Begegnungen führen Menschen zusammen, die das Leben gezeichnet und verletzt hat. Der Kampf mit dem Tod wird zur Befreiung. (Peter Kern)

Hoch in den Tiroler Bergen auf einer einsamen Farm lebt eine Mutter mit ihrer 16-jährigen Tochter Maria und ihrem zehnjährigen Sohn Peter. Ihr Ehemann ist vor Jahren im Zuge eines Missverständnisses mit dem Bürgermeister der nahen Stadt getötet worden. Ihr Sohn musste die Tat mit ansehen, die ihn traumatisiert zurückließ. Als die Mutter eines Tages stirbt, fürchten ihre Kinder, dass sie ihr Zuhause verlassen müssen und voneinander getrennt werden. Deswegen halten sie den Tod geheim und bestellen alleine die Felder der Farm. Aus dem jungen Mädchen wird so langsam eine Frau, auf der die Verantwortung ihrer kleinen Familie ruht. Doch als eine Gruppe Jäger, die vom Sohn des Bürgermeisters angeführt wird, in ihr Haus einbricht und sie vergewaltigt, bricht ihre heile Welt endgültig zusammen. Kurz darauf erscheint eine Sozialarbeiterin aus einer fernen Großstadt, um den Vorfall zu untersuchen. Damit die beiden nichts verraten, wollen die Täter sie endgültig zum Schweigen bringen.

Kleine große Stimme

— Kleine große Stimme

Benedikt, ein nach dem Tod seiner Mutter ungeliebtes Besatzerkind, wächst bei seinen Großeltern auf dem Land auf. Er träumt von der Aufnahme bei den Wiener Sängerknaben. Eine Tournee mit den Sängerknaben wäre seine Chance, seinen Vater, einen amerikanischen Besatzungssoldaten, der nichts von ihm wissen kann, zu finden. Alles, was Benedikt von ihm hat, ist eine Melodie, die seine Mutter ihm damals vorgesungen hat. Mit der Hilfe des Kapellmeisters Max, eines aus den USA nach Wien zurückgekehrten Juden, schafft Benedikt das Unmögliche. Doch bei den Sängerknaben gerät er vom Regen in die Traufe. Der Konkurrenzkampf unter den Jungen ist hart, Neulinge werden grob behandelt. Talent allein genügt nicht, um in den Chor für die Amerikatournee aufgenommen zu werden.

Simon Brenner steht in seinem Leben vor einem riesigen Abgrund und braucht einen Ort, an dem er zur Ruhe kommen kann. Ihm fällt sein Elternhaus ein. Das befindet sich in Graz, der Stätte seiner Jugend, doch eigentlich hatte er dieser Zeit aus triftigen Gründen längst den Rücken gekehrt. Aber wo lässt es sich für einen Privatdetektiv besser eine ruhige Kugel schieben als in der Heimatstadt? Kaum angekommen, folgen bereits eine Reihe von Begegnungen mit vielen alten Gesichtern und das Geheimnis um eine Jugendsünde bahnt sich den Weg ans Licht. Nach einem Besuch von seinem alten „Jugendfreund“ Aschenbrenner sitzt nämlich plötzlich eine Kugel in Brenners Kopf, die er angeblich selbst dort hineinbefördert hat. Doch Brenner ist sich sicher, dass hier einiges nicht mit rechten Dingen zugeht. Dann wird auch noch einem weiteren alten „Jugendfreund“ Brenners, Köck, ein Besuch abgestattet, der für ihn tödliche Konsequenzen haben soll…

MA 2412 - Die Staatsdiener

— MA 2412 - Die Staatsdiener

Der Film beschäftigt sich mit den Fragen, die uns schon lange quälen: Wer war der erste Beamte? Wie hat sich das Beamtentum im Laufe der Geschichte weiterentwickelt? Was haben Herr Weber, Ingenieur Breitfuß, Frau Knackal und Herr Claus gemacht, bevor es die MA 2412 gab? Wie haben sie sich kennen gelernt? Warum wurde die MA 2412 eigentlich gegründet? Was wenn die EU beschließt, ein europaweites Weihnachtsreferat einzuführen? Und was soll das Ganze eigentlich?

Paradies: Liebe

— Paradies: Liebe

Teresa, eine 50-jährige Wienerin, fährt als Sextouristin nach Kenia, um die große Liebe zu finden. Der Alltag zu Hause mit ihrer Tochter im Teenager-Alter ödet sie an. Sie sucht Abwechslung. An den Stränden Kenias will sie sich erholen und vergnügen. Frauen wie Teresa sind an der kenianischen Küste bekannt: Man nennt sie Sugarmamas.

Margarethe Tiesel | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat