Marika Kouno

Overlord - Der Untote König

— 【前編】劇場版総集編 オーバーロード 不死者の王

Momonga, der Anführer der erfolgreichen Gilde Ainz Ooal Gown, findet sich in dem Virtual Reality Sensations-Online-Game “Yggdrasil” gefangen. Obwohl das Spiel eigentlich vom Server genommen werden sollte, scheint die virtuelle Welt weiter zu bestehen, mit ihm als einzigem echten Player. Die NPCs scheinen sich allerdings verändert zu haben, denn sie beginnen plötzlich, aus eigenem Willen zu handeln. Und auch die Welt vor den Toren der Gruft von Nazarick scheint sich verändert zu haben. Jetzt liegt es an dem übermächtigen Magic Caster Momonga, sich diese Welt zu eigen zu machen.

»Kami-tachi ni Hirowareta Otoko« adaptiert die gleichnamige Light Novel aus der Feder des Autoren Roy. Der 39-jährige Ryouma Takebayashi lebt allein und fristet sein Dasein als Systemingenieur in einem ausbeuterischen Unternehmen, als sein Leben eines Tages in seiner Wohnung ein abruptes und unzufriedenstellendes Ende nimmt. Wider Erwarten ist sein Tod jedoch nicht das Ende, denn Ryouma wird kurz darauf von drei Göttern empfangen. Der Gott der Schöpfung, die Göttin der Liebe und der Gott des Lebens benötigen seine Hilfe, um eine Parallelwelt mit magischer Energie zu versorgen. Da Ryouma die Umstände seines Ablebens schnell verkraftet, schicken die drei Gottheiten ihn alsbald im Körper eines Achtjährigen in eine ihm unbekannte Welt voller Monster, Ritter und Magie.

Wir schreiben das Jahr 2020 und die Menschen könnten sich ihr alltägliches Leben ohne die konstante Präsenz des Netzwerks gar nicht mehr vorstellen. Doch was sie nicht wissen, ist, dass sich auf der anderen Seite eine digitale Welt befindet – ein Reich von Licht und Schatten. Ebenso wenig ahnen sie von der Existenz der dort lebenden Digimon. Doch eines Tages kommt es zu starken Unregelmäßigkeiten im Netz rund um Tokyo. Die Ampeln spielen verrückt, die Fernseher drehen durch und viele andere Gerätschaften verursachen Probleme. In den Nachrichten ist die Rede von einem cyberterroristischem Anschlag. Der Fünftklässler Taichi Yagami bereitet sich derweil daheim auf sein Sommercamp vor, während seine Mutter mit seiner kleinen Schwester Hikari mit dem Zug nach Shibuya gefahren ist. Doch als er von den Vorkommnissen hört, will er nach Shibuya eilen, um seiner Mutter und seiner Schwester zu helfen. Als er sich jedoch auf den Weg macht, wird Taichi Zeuge eines mysteriösen Phänomens und findet sich alsbald in der digitalen Welt wieder! Hier treffen er und einige andere sogenannte Digiritter bald auf ihre Digimon-Partner, mit denen sie in ein noch unbekanntes Abenteuer aufbrechen...

In No Guns Life, der Anime-Adaption zu Tasuku Karasumas gleichnamigem Manga, verschlägt es uns in eine Welt, die erst vor kurzem einen bitteren Krieg überstanden hat. Der Krieg ist vorüber und all die Soldaten, die einst noch mutig in die Schlacht zogen, müssen nun wieder zurück in ein friedliches Leben finden. Unter ihnen befinden sich auch die sogenannten »Extender« – Cyborgsoldaten, deren einst menschliche Körper durch moderne Technologie zu Waffen gemacht wurden. Juuzoo Inui ist einer von ihnen, doch er hat noch ein weiteres Problem: Irgendjemand hat ihn seiner Erinnerungen beraubt und nun weiß er nicht mehr, wer ihn zum Cyborg gemacht hat. Mit einer riesigen Pistole als Kopf, versucht der »Extender« sich nun über Wasser zu halten, indem er sich als ein sogenannter »Resolver« Fällen annimmt, die seinesgleichen betreffen. Während er sich damit nicht immer nur Freunde macht, würde er jedoch nie einem »Artgenossen« den Rücken kehren … So kann er auch dann nicht »nein« sagen, als einer von ihnen mit einem entführten Kind auf seiner Schwelle steht und ihm erklärt, dass er bereits vom Amt für Sicherheit verfolgt wird und dringend Hilfe braucht! Das Kind zu beschützen soll sich jedoch als alles andere als einfach herausstellen, denn nicht nur einfache Delinquenten sind hinter ihm her, sondern reichen die Verfolger bis zur Riesenfirma »Berühren«. Und letztere haben bereits einen ganz besonderen Agenten ausgesandt, der genau weiß, wie man mit den »Extendern« umzugehen hat …

Granbelm

— グランベルム

Im Original-Anime Granbelm tauchen wir in eine Welt ein, in der Magie schon seit beinahe einem Millennium nicht mehr existiert und von den Menschen großteils vergessen wurde. In dieser Welt lebt die fröhliche und aufgeweckte Oberschülerin Mangetsu Kohinata, doch so optimistisch sie auch ihren Alltag bestreiten mag, kann sie nicht abstreiten, dass tief in ihrem Inneren ein Unbehagen vorherrscht … Mangetsu hat nichts – nichts, das sie auszeichnet; nichts, worin sie wirklich brilliert; nichts … Sie ist weder gut in der Schule noch kann sie durch ihre sportlichen Leistungen glänzen und so ist sie umso faszinierter von allem, das sie wirklich selbst tun kann. In einer Vollmondnacht – der Himmel verhangen und der Mond blutrot – begibt Mangetsu sich erneut auf den Weg in die Schule, um die Brotbüchse ihres Bruders zu holen, als die Welt um sie herum plötzlich in ihren Grundfesten erschüttert wird. Plötzlich ist sie nicht mehr im Schulgebäude ihrer modernen Welt, sondern in einer Burganlage mitten in einer mittelalterlich anmutenden Stadt, doch das Schauspiel, das sich vor ihren Augen abspielt, ist noch unglaublicher – vor ihr begegnen sich zwei riesige Roboter im Kampf

If It's for My Daughter, I'd Even Defeat a Demon Lord

— うちの娘の為ならば、俺はもしかしたら魔王も倒せるかもしれない。

Dale hat sich trotz seines jungen Alters einen Ruf als bekannter und hochbegabter Abenteurer erarbeitet. Doch als er eines Tages durch die Wälder streift, findet er ein hageres kleines Mädchen, das vollkommen ausgehungert ist. Die kleine Latina trägt das Zeichen der Sünde, doch Dale beschließt, dass er sie nicht einfach alleine lassen kann und trifft die Entscheidung, von nun an auf sie aufzupassen. Und ehe er sich versieht, ist er bereits vollkommen vernarrt in seinen kleinen Engel.

Yui, Sacchan und Kotoha sind die „Colors“, eine selbsternannte Organisation für Frieden und Gerechtigkeit, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, sich für die Einhaltung dieser Werte rund um einen Park im Ueno-Gebiet Tokios einzusetzen. So zumindest die Theorie, denn praktisch hängen die drei Grundschülerinnen die meiste Zeit in ihrem Hauptquartier, einer Holzhütte im Park, ab und die „Fälle“ auf die sie stoßen sind für sie mehr ein Mittel, um Spiel und Spaß zu haben. Nachdem ihr eigener Charakter dann auch nicht unbedingt den von ihnen verteidigten Idealen entspricht, sind sie es dann auch nicht selten selbst, die dabei den Frieden ihrer Umgebung stören.

Hinako Sakuragi lebt in einem ländlichen Teil Japans und ist nicht gerade gut darin, mit Menschen zu kommunizieren. Dies soll sich jedoch ändern und so entscheidet sie sich, nach Tokyo zu gehen und dort eine Oberschule zu besuchen, wo sie der Theater-AG beitreten möchte. In Tokyo angekommen, muss sie jedoch schnell feststellen, dass ihre Unterkunft ein Secondhand-Buchladen ist, in dem ein Mädchen wohnt, das Bücher isst.

Der Stadtteil Akihabara in Tokio, kurz Akiba, ist das Mekka japanischer Otakus. Hier können die exzessiven Fans ihren Hobbies und Fetischen freien Lauf lassen. Allerdings treiben neben den Anime- und Manga-Fans auch fiese Vampire, die Bagurimono, ihr Unwesen, die sich von der Energie der Figuren-Jäger, Cosplayer und Manga-Fans ernähren. Die einzige Möglichkeit, die Vampire aufzuhalten, besteht darin, ihnen die Klamotten vom Leib zu reißen und sie so dem Sonnenlicht auszusetzen. Als Tamotsu der niedlichen Matome begegnet, ahnt er noch nicht, dass auch er schon bald den Vampiren auf die Pelle rücken muss!

Ossan ist ein gutaussehender, sehr erfolgreicher Geschäftsmann im Toilettensitz-Business und sehr beliebt bei den Frauen, außer bei einer: seiner Tochter Min-chan. Diese ist nämlich über seine Frauengeschichten alles andere als erfreut. Eines Tages, als Ossan auf der Toilette sitzt, wird er ins Innere gezogen und von einem Unbekannten zu einem Superhelden gemacht! Er erlangt übermenschliche Kräfte, verliert dafür jedoch sein gutes Aussehen und noch schlimmer: Min-chan erkennt ihn nicht mehr! Gezwungen, seine Wohnung zu verlassen, zieht er bei seinem Nachbarn ein und schützt die Erde fortan vor bösartigen Eindringlingen.

Natsuki Subaru, ein gewöhnlicher Oberschüler, trifft auf ein wunderschönes silberhaariges Mädchen aus einer anderen Welt. Subaru möchte an ihrer Seite sein und ihr helfen, doch hat sie eine Last zu tragen, die alles übersteigt, was sich Subaru jemals hätte ausmalen können. Zusammen müssen sie sich einem Monster nach dem anderen stellen - zudem Verrat, irrsinnige Gewalt und schließlich auch dem Tod. Subaru möchte jeden Schaden von ihr fernhalten und so schwört er, jedem Gegner und jedem Schicksal zu trotzen. Und so erlangt der eigentlich schwache Junge, die einzigartige Fähigkeit Return by Death, mit der er die Zeit zurückdrehen kann - indem er selbst stirbt.