Michaela Gallo

Die Familie von George Newton verbringt ihren Urlaub in Europa. Deshalb schickt George Bernhardiner Beethoven zu seinem Bruder Richard. Die Familie Richards unternimmt allerdings eine Urlaubsreise durch halb Amerika im Wohnmobil und will Beethoven nicht mitnehmen. Dieser versteckt sich aber im Anhänger des Wohnmobils und fährt mit in den Urlaub. Auf der Reise werden die Newtons von zwei trotteligen Verbrechern verfolgt, die ihre geheimen Informationen auf einer DVD gespeichert haben, die sich ausgerechnet Richard Newton ausgeliehen hat. Nachdem die Verbrecher durch Beethoven hinter Schloss und Riegel gebracht und die geheimen Informationen sichergestellt werden, will die Familie Beethoven George zurückgeben. Da aber Georges Familie in Europa aufgehalten wurde, darf Richard Beethoven zur Freude der Kinder noch ein ganzes Jahr lang behalten.

Nach einem neunjährigen Gefängnisaufenthalt setzt der Brite Wilson zum ersten Mal seinen Fuß auf den nordamerikanischen Kontinent - fest entschlossen, die Schuldigen am rätselhaften Tod seiner geliebten Tochter Jenny ausfindig zu machen. Nichts und niemand vermag ihn aufzuhalten, denn er kennt nur ein Ziel: Rache. Und tatsächlich findet er schon bald eine Zielscheibe für seine Wut: den reichen Plattenproduzenten Valentine. Dieser, so wird erzählt, hatte ein großes Ding geplant...

Bernhardiner Beethoven lebt bei Richard Newton, der als Beruf Postkarten gestaltet, seiner Frau Beth und deren Kindern Sara und Brennan. Durch Beethovens Tollpatschigkeiten an den Rand der Verzweiflung gebracht, beschließt das Ehepaar Newton, Beethoven wegzugeben. Der erste Gang der Kinder mit Beethoven zur Hundeschule nimmt ein unverhofftes Ende, als Beethoven den Hundetrainer, der mit einem militärischen Befehlston an seine Arbeit herangeht, über den Parcours schleift.