Rainer Furch

Nachdem ihm seine Bank grundlos den Kredit für seinen Schreinerbetrieb gekündigt hat, ist der Familienvater Klaus Roth wütend auf das Geldinstitut und entschließt sich kurzerhand zu einem Überfall auf einen Geldtransporter. Doch der vermeintlich todsichere Plan geht schief und plötzlich finden sich Roth und sein Komplize, der ehemalige Afghanistan-Soldat Achim Buchert, als Geiselnehmer in der Bankfiliale wieder. Während die Polizei schon bald das Gebäude umstellt, sehnt sich der mit der Situation maßlos überforderte Roth nach einer baldigen friedlichen Lösung des Konflikts. Doch sein Partner und die knallharte LKA-Einsatzleiterin Alexandra Beck sorgen dafür, dass sich die heikle Angelegenheit immer mehr zuspitzt…

Nach einem langen Tag im Büro wird Lebensmittelmillionär Theo Albrecht abgefangen. Zwei Entführer verschleppen ihn und verlangen von der Familie zunächst 15 Millionen Mark Lösegeld. 17 Tage dauert das Martyrium, eingesperrt in einem Schrank. Theos Gattin Cilly und der Bruder Karl versuchen, die Nerven zu bewahren… Regisseur Raymond Ley mischt Zeitzeugeninterviews und Archivaufnahmen in die spannende Kriminalhandlung. Genauso spannend formt sich auch ein Stück Zeit- und Wirtschaftsgeschichte über die BRD und das Phänomen „Aldi“. Mit Sparsamkeit und Effizienz forcierten die Brüder nach dem Krieg ihr Handelsimperium.

Der große Schwindel

— Der große Schwindel

"Ich bin ein Abenteurer, mich kann man nicht anketten", meint Georg und entschwindet mit seiner Sekretärin. Als Ehefrau Elli auch noch eine Vollstreckungsankündigung erhält, haut es sie um. Elli erwacht im Krankenhaus mit Gedächtnisverlust. Um ihre Genesung nicht zu gefährden, kommen Ellis Kinder auf eine Idee: Papas Zwillingsbruder Günther soll in Georgs Rolle schlüpfen…

Ein Geschenk der Götter

— Ein Geschenk der Götter

Aus heiterem Himmel verliert Schauspielerin Anna ihre Anstellung an einem kleinen Stadttheater. Eben noch auf der Bühne findet sie sich nun in der Tristesse des örtlichen Jobcenters wieder. Auf Drängen ihrer theater­begeister­ten Sachbearbeiterin übernimmt sie die Leitung eines Schauspiel­kurses für acht Langzeitarbeitslose -schwer Vermittelbare. Trotz gewaltiger Widerstände gegen die verpflichtende Bildungsmaßnahme formt sich aus den frustrierten Einzelkämpfern zunehmend eine eingeschworene Gruppe, mit der Anna Antigone inszeniert. Überraschend kommt in die privaten Dramen der Teilnehmer immer mehr Bewegung und auch Anna erlebt einen Neuanfang, mit dem sie so nicht gerechnet hat.

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat