Willy Semmelrogge

Der Teufel vom Mühlenberg

— Der Teufel vom Mühlenberg

Nach einer Sage aus dem Harz steckte irgendwann im Mittelalter der brutale, gierige Besitzer des Windmühlenhofs zusammen mit dem Burgvogt und dem Dorfschulzen eine Waldmühle in Brand. Als Teufel verkleidet, hatten sie sich in einer Gewitternacht ans Werk gemacht und auch noch das letzte Mehl aus der Waldmühle gestohlen. Fortan sind die Bauern gezwungen, das Korn bei dem bösen Mühlmann mahlen zu lassen, zumal er das Gerücht verbreitet, die Waldmühle sei verhext.

Eine kleine Garnisonsstadt Mitte des 19. Jahrhunderts. Der Soldat Woyzeck versucht, unter anderem als Laufbursche für seinen Hauptmann genügend Geld zu verdienen, um seine Freundin Marie und ihr gemeinsames uneheliches Kind zu ernähren. Zusätzlich nimmt Woyzeck an einem Experiment teil: Ein Arzt will herausfinden, ob eine Erbsendiät unerwünschte Nebenwirkungen zeigt. Doch dann betrügt ihn Marie mit einem Tambourmajor. Woyzecks Eifersucht und Verzweiflung sind grenzenlos.

Besuch aus der Zone

— Besuch aus der Zone

Deutschland, Ende der 1950er Jahre. Nachdem sein Geschäftspartner Kleinschmidt in den Westen geflüchtet ist, leitet Herr Reichert den einst gemeinsam gegründeten Betrieb in Ostdeutschland alleine. Der Exportschlager des Unternehmens ist eine neuartige Kunstfaser. Nun aber will die westdeutsche Firma, bei der Kleinschmidt inzwischen arbeitet, sämtliche Bestellungen stornieren. Kleinschmidt fürchtet, dass dies den DDR-oberen ein willkommener Anlass sein könnte, eine Zwangsenteignung seiner Firma anzuordnen. Bei einer Reise in den Westen will er den Auftrag zu retten. So wird das Wiedersehen mit seinem alten Freund Kleinschmidt von existentiellen Ängsten überschattet.

Der Richter und sein Henker

— Der Richter und sein Henker

Auf dem alternden, todkranken Schweizer Kommissar Bärlach lastet ein Ereignis aus längst vergangenen Tagen: Er ließ sich mit seinem Jugendfreund Gastmann auf eine Wette ein, als dieser behauptete, ein Verbrechen begehen zu können, ohne dafür belangt zu werden. Tatsächlich konnte Gastmann der Mord an ihrer gemeinsamen Freundin Nicole nicht nachgewiesen werden. Doch als nun ein inkognito gegen Gastmann ermittelnder Mitarbeiter Bärlachs erschossen aufgefunden wird, sieht Bärlach die Zeit gekommen, die alte Rechnung zu begleichen. Sein Instrument dabei ist der ambitionierte Polizist Tschanz.

Die Geschichte des rätselhaften Findlings Kaspar Hauser. Der sein Lebtag lang in einem Kellerloch eingesperrt war, ohne jeden Begriff von der Welt. Der nicht weiß, dass es außer ihm noch Menschen gibt. Der nicht weiß, was ein Baum, ein Haus, was Sprache ist. Der eines Tages mitten in Nürnberg ausgesetzt wird. Der auf mysteriöse Weise ermordet wird. War er ein badischer Prinz oder gar ein Sohn Napoleons? Sein Rätsel, das ganz Europa beschäftigt hat, ist bis heute nicht gelöst.