Yael Stone

Die ehemalige Schauspielerin Eve Wilde möchte zum vierten Mal vor den Traualtar treten. Diesmal mit dem gefeierten britischen Autor Harold Alcott. Gemeinsam mit zahlreichen Gästen will das Brautpaar ein Sommerwochenende lang die Korken knallen lassen. Zu den geladenen und ungeladenen Gästen gehört unter anderem Eves Ehemann Nummer eins, der auch der Vater ihrer drei erwachsenen Söhne ist und eine bunt gemischte Gruppe aus Verwandten, Bekannten, Freunden und Fremden. Verschont bleibt niemand...

Australien am Ende des 19. Jahrhunderts: Einwanderer aus der Alten Welt suchen in der britischen Kronkolonie ihr Glück. Unter ihnen befindet sich auch die junge Witwe Hester Appleyard. Sie erwirbt ein verlassenes Herrenhaus in einem abgelegenen Ort nördlich von Melbourne und richtet dort ein Internat für sogenannte höhere Töchter ein, das Appleyard College. In der Schule herrscht ein strenges Regiment, Fehlverhalten wird von Hester Appleyard nicht geduldet. Da ist es schon ein kleines Wunder, dass sie den Schülerinnen einen Ausflug zum Hanging Rock erlaubt, einer ebenso spektakulären wie sagenumwobenen Felsformation im australischen Busch. Am Valentinstag des Jahres 1900 machen sich die jungen Frauen samt ihren Erzieherinnen auf den Weg. Während ihre Mitschülerinnen ein Picknick vorbereiten, setzen sich vier der Mädchen von der Gruppe ab: Irma aus der wohlhabenden Rothschild-Dynastie, Marion, Tochter eines Richters, die etwas tollpatschige Edith und der rebellische Wildfang Miranda. Sie wollen das Gelände und die Felsen auf eigene Faust erkunden. Als Edith völlig verstört und ohne ihre drei Freundinnen zurückkehrt, ist die Idylle des Picknicks dahin. Trotz intensiver Suche: Miranda, Marion und Irma bleiben verschollen.

Die Ermittler Tori Lustigman und Nick Manning ermitteln in einem Mordfall in der Vorstadt Bondi. Nach und nach decken sie Beweise auf, dass der Mord mit einer langen Reihe von angeblichen Selbstmorden, Verschwinden und unerklärlichen Toden von homosexuellen Männern in Verbindung bringt. Toris Bruder verschwand als Jugendlicher, nach den neuen Offenbarungen wird sie besessen von dem Fall und fokussiert alles darauf, den oder die Täter zu finden.

Basierend auf dem gleichnamigen Roman aus der Feder von Arthur C. Clarke erzählt Childhood’s End die Geschichte der letzten Generation Menschen. Eines Tages kündigen sich auf der Erde Aliens an, die sich jedoch in ihrer wahren Gestalt den Erdlingen nicht offenbaren wollen. Stattdessen haben sie einen Botschafter namens Karellen (Charles Dance) damit beauftragt, mit der Menschheit in Kontakt zu treten und sie davon zu unterrichtet, dass die soeben stattfindende Invasion eine friedliche ist. Niemand soll bedroht werden, niemand soll unterjocht werden, niemand soll ausgelöscht werden. Stattdessen offenbaren die Fremdlinge, dass sie an den unerschöpflichen Möglichkeiten einer Utopie interessiert sind und jeglichen Konflikt auf Erden lösen wollen. Angefangen beim Hunger über Krankheiten bis hin zu den verheerenden Kriegen, die den Planeten mitsamt seinen Bewohnern vernichten. Neue Technologien sorgen dafür, dass sich die Gesellschaft von Minute zu Minute verbessert. Schnell scheint sämtliches Leid einer strahlenden Zukunft gewichen zu sein. Doch tatsächlich müssen die Menschen nach 50 Jahren feststellen, dass sie sich immer mehr von ihrer eigenen Identität entfernt und ohne Gegenwehr in eine verhängnisvolle Fremdherrschaft begeben haben. Als einziger Kontakt zu den Invasoren bleibt ihnen Karellen, der das menschliche Geschlecht jedoch mit Lügen und Ausreden abspeist. Nicht zuletzt geht es den Aliens nur um ein Spiel auf Zeit, denn in wenigen Jahren schon wird selbst die letzte Generation, die sich noch an die alte Welt erinnern kann, auf ganz natürliche Weise nicht mehr unter den Lebenden weilen.

Piper Chapman wird wegen eines Verbrechens, das sie ihn ihrer Jugend beging, zu einer Haftstrafe in einem Frauengefängnis verurteilt. Dort muss sie sich von ihrem komfortablen Leben in New York trennen und versuchen die unerwarteten Konflikte mit den Kameradinnen zu überstehen.

Yael Stone | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat