Yūichirō Umehara

Goblin Slayer: Goblin's Crown

— ゴブリンスレイヤー -GOBLIN'S CROWN-

Goblin Slayer ist zurück! Er will nicht die Welt retten. Er will Goblins töten! In einer Welt, die von Monstern und Dämonen bedroht wird, hat es sich ein wortkarger Krieger zur Aufgabe gemacht, sämtliche Goblins auszurotten: Der Goblin Slayer. Sein nächster Auftrag führt ihn in die Berge, denn eine edle Schwertkämpferin und ihr Gefolge sind auf einer Goblin-Jagd spurlos verschwunden. Schockiert muss die Abenteurergruppe um den Slayer ein riesiges Goblin-Nest in einer alten Zwergenfestung entdecken. Die kleinen Monster scheinen dort zu Anhängern eines sadistischen Kultes zu werden. Doch am meisten Sorgen bereitet ihnen ihr Anführer, der durchtriebener und machtvoller zu sein scheint, als je ein Goblin zuvor.

Sei, eine 20-jährige Büroangestellte, wird in eine andere Welt beschworen. Die Person, die sie herbeigerufen hat, stellt jedoch direkt fest: »Das ist nicht die Heilige.« Zu Seis Unglück wurde bei der Beschwörung noch eine weitere Person in die neue Welt »entführt«, die auch prompt als Heilige gepriesen wird. Sei verlässt beleidigt den königlichen Palast und macht sich auf die Suche nach einer Beschäftigung. Sie beginnt in einem Labor zu arbeiten und stellt dort Tränke und Kosmetika her. Sie nutzt ihre Magie, um die Wünsche der Menschen zu erfüllen. Langsam beginnen die Leute zu vermuten, dass eigentlich sie die Heilige ist …

Eines Tages trifft Yomogi Asanaka, ein Schüler im ersten Jahr an der Fujiyokidai Oberschule, auf einen mysteriösen Mann namens Gauma, der behauptet, ein »Kaiju-Nutzer« zu sein. Auf das plötzliche Auftauchen eines Kaiju folgt der Auftritt des gigantischen Roboters Dynazenon. Zur falschen Zeit am falschen Ort sind Yume Minami, Koyomi Yamanaka und Chise Asukagawa, die in den Kampf gegen die Kaiju hineingezogen werden.

Die Schülerin Yuri Honjo findet sich in diesem Anime in einer Welt wieder, die nur aus Hochhäusern besteht, die durch Hängebrücken miteinander verbunden sind. Zu ihrem Entsetzen treiben in dieser Welt mordlustige Maskierte ihr Unwesen. Ein gnadenloser und blutiger Kampf ums Überleben beginnt.

Sawamura Matsugorō ist ein Shamisen-Spieler ausgestattet mit legendärem Talent. Nachdem er stirbt, verliert sein Enkel, Sawamura Yuki, seine Fähigkeit zu spielen. Yuki macht sich nach dem Verlust auf den Weg nach Tokyo, um nach einem Klang zu suchen, den er erneut lieben kann und der seinen Körper völlig durchdringt.

Skate-Leading Stars

— スケートリーディング☆スターズ

„Du wirst nie gegen mich gewinnen.“ – Das waren die Worte, die Kensei Maeshima bei seinem letzten Eislaufturnier von seinem Rivalen Reo Shinozaki zu hören bekam. Niedergeschlagen gab er das Eiskunstlaufen auf. Einige Jahre später hilft er als Oberschüler vielen der Schulsportklubs aus, hat sich aber geschworen, sich in keine Sportart mehr hineinzusteigern. Doch dann erfährt er, dass Reo vom Einzelwettbewerb zum Skate-Leading wechselt, und sein Mitschüler Hayato Sasugai spricht ihn schließlich an und meint, mit seiner Hilfe sei es möglich, Reo zu besiegen. Er erkennt Kenseis Können und führt ihn in eine ganz neue Welt – das Skate-Leading. Doch es ist schon lange her, dass Kensei auf dem Eis stand. Werden er und seine Teamkameraden es schaffen, Reo und sein Team zu besiegen?

2.43 Seiin High Shool Boys Volleyball Team

— 2.43 清陰高校男子バレー部

Der Oberschüler Kimichika Haijima zieht zurück in seine Heimatstadt Fukui, nachdem er im Volleyballclub der Tokyo Junior High School für Probleme gesorgt hat. Dort wird er wieder mit seinem Kindheitsfreund Yunii Kuroba vereint, der über hervorragende körperliche Fähigkeiten verfügt, aber sich diese unter Druck nicht zu nutze machen kann. Hajima, mit seiner überwältigenden Leidenschaft und Talent für Volleyball, bildet zusammen mit Kuroba ein Ass-Duo.

In der Abteilung für Tierdesign im Himmel entwerfen Designer täglich eine Vielzahl neuer Tiere, während sie sich mit den unvernünftigen Wünschen ihrer Auftraggeber herumschlagen: Götter. Lustig, interessant und voller nützlicher Informationen beantwortet diese Serie Fragen wie: »Warum kann es keine Einhörner geben?«, »Was lässt ein Tier köstlich schmecken?«, »Was ist das mächtigste Wesen im Ozean?« und »Vogel gegen Schlange: Wer würde gewinnen?«.

Hortensia Saga

— オルタンシア・サーガ

Als der Herzog von Hortensia den König ermordete, entfesselte er eine Welle des Chaos, die das Blut vieler Menschen vergoss. Unverfroren baute er sein Königreich auf der Asche des alten auf und seine gewaltsame Herrschaft hat viele Waisen hinterlassen. Doch nun ist die Erbin des Königs erwachsen geworden. Da sie im Verborgenen als Mann lebt, ist sie in Sicherheit, und es ist an der Zeit, Verbündete zu sammeln, um ihr Land und ihren Thron zurückzuerobern!

I-Chu

— アイ★チュウ HALFWAY THROUGH THE IDOL

Jugendliche, die vollwertige Idole werden wollen, schreiben sich an der Étoile Vio Schule ein, wo die Schüler IChu genannt werden. Doch schon bald nach ihrem Eintritt in die Schule sorgt Kuma Kocho mit einem einzigen Satz für einen holprigen Start...?! Während jeder von ihnen auf seine individuellen Ziele hinarbeitet, bringen ihre Aktivitäten als Idole die IChu dazu, sich zu fragen... "Was ist ein Idol?" In ihrem Kampf, eine Antwort zu finden, wird der Frühling im Leben der IChus in glitzernden Momenten und Geistesblitzen ausgefochten. Ihre Geschichte beginnt jetzt!

Uchi Tama?! Uchi no Tama Shirimasen ka?

— うちタマ?! ~うちのタマ知りませんか?~

»Habt ihr Tama gesehen?« – So lautet sinngemäß der Text eines Flyers, der eine Katze mit geknicktem Schwanz zeigt. Vor diesem steht ein Junge, der wie die abgebildete Katze gelbliche Tierohren hat – schließlich handelt es sich dabei um Tama selbst. »Uchitama?! Have you seen my Tama?« ist ein Ableger der Kinderserie »San-choume no Tama: Uchi no Tama Shirimasen ka?« und zeigt die Erlebnisse verschiedenster Katzen und Hunde in ihrem Stadtteil. Aus ihrer Sicht erleben sie die Geschehnisse jedoch als Menschen mit Tierohren. Zum Beispiel, als sich Tama und sein hündischer Freund Pochi auf einem Ausflug schon wieder verirren, sodass Tamas Herrchen erneut Suchplakate aufhängen muss; nun wird Tama zwar vermisst, aber Pochi eben nicht. Dieser hat auch sogleich eine unangenehme Begegnung mit Bull, dem neuen Hund im Stadtteil. Der will allen von vornherein zeigen, dass man mit ihm keine Spielchen treiben sollte.