Romance & Cigarettes

 USA 2005
Romanze, Komödie, Musikfilm / Musical 105 min.
6.30
Romance & Cigarettes

Turturros dritte Regiearbeit ist ein über weite Strecken hinreißendes Musical: Es geht um einen Seitensprung und den folgenden Ehekrach.

Der Stahlarbeiter Nick und seine sanftmütige Frau Kitty sind seit Jahren miteinander verheiratet. Sie haben drei fast erwachsene, aber noch zu Hause lebende Töchter und wohnen in einem bescheidenen Häuschen in der Nähe des Flughafens von Queens, New York. Man ist nicht reich, doch man findet mit dem, was Kitty mit ihren Näharbeiten dazu verdient, sein Auskommen. Das Familienglück endet jedoch an dem Tag, an dem Kitty entdeckt, dass Nick sie mit der rothaarigen Verkäuferin Tula betrügt. Manchmal birgt ein Film im Kern einen ganz anderen Film, dessen Saat womöglich erst Jahre später aufgeht. Wer sich zum Beispiel gefragt hat, woran der Drehbuchautor Barton Fink im gleichnamigen Film der Coen-Brüder vor dem weißen Papier laborierte, bekommt nun Jahre später eine ziemlich beglückende Antwort. Denn John Turturro hatte damals nicht nur irgend etwas in die Schreibmaschine getippt, während die Kamera auf ihn gerichtet war, sondern versucht, einen richtigen Text zu schreiben. Daraus wurden der Titel, die erste Szene und ein erster Entwurf zu Romance & Cigarettes, der dem Sonderling Barton Fink alle Ehre macht. Turturros dritte Regiearbeit ist ein über weite Strecken hinreißendes Musical: Es geht um einen Seitensprung und den folgenden Ehekrach, aber schon wenn James Gandolfini als Nick Murder vor die Tür gesetzt wird, Engelbert Humperdin sein «Man Without Love» anstimmt und dazu die Polizisten und Müllmänner zu tanzen anfangen, weiß man, dass daraus kein Ehedrama der üblichen Art wird. Susan Sarandon spielt die Ehefrau, Kate Winslet eine irische Schlampe, Christopher Walken den sentimentalen Rock 'n' Roller, und alle paar Minuten singen sie einen Song, der mehr sagt als tausend Worte und die ganze Nachbarschaft beschwingt. So bringt Turturro mit seinem unanständigen Musical nicht nur sein heimisches Stadtviertel Queens zum Tanzen. (Michael Althen)

(Text: Viennale 2006)

Details

James Gandolfini, Susan Sarandon, Kate Winslet, Steve Buscemi, Mandy Moore, Bobby Cannavale, Mary-Louise Parker, Aida Turturro, Christopher Walken, Barbara Sukowa
John Turturro
Chris Robertson
Tom Stern
John Turturro

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken