Ronja Räubertochter

 Schweden / Norwegen 1984

Ronja Rövardotter

Komödie, Fantasy, Kinderfilm, Abenteuer 126 min.
7.30
Ronja Räubertochter

Verfilmung des Romans von Astrid Lindgren: Die Tochter eines Räubers schließt Freundschaft mit dem Sohn eines verfeindeten Räuberfamilie.

Wo könnte sich ein kleines Mädchen wie Ronja wohler fühlen als auf einer finsteren Burg, inmitten einer Schar bärbeißiger, rauhbeiniger und fröhlicher Räuber? Und wo sollte es lieber spielen als am Rand der tiefen Schlucht? Vielleicht noch im Mattis-Wald, dem Wald, der nach Ronjas Vater, dem Räuberhauptmann, benannt ist. Und dieser freut sich zwar, dass er eine so mutige Tochter hat, aber oft ist ihm die Unternehmungslust des Mädchens doch nicht ganz geheuer. "Verirr dich nicht!" meint er, als Ronja zum ersten Mal allein in den Wald will. "Und wenn ich mich doch verirre?" - "Dann findest du eben den richtigen Weg wieder!" - "Na, dann ist ja gut", sagt Ronja und gibt keine Ruhe, bis sie alles kennengelernt hat, wovor sie ihr Vater wrant: Die Geister, die Graugnome, die Wasserfälle. Schließlich muss man wissen, wovor man sich zu hüten hat.

Bei einem ihrer Abenteuer lernt sie Birk Borkasson kennen, mit dessen Großvater schon ihr Großvater im unversöhnlichen Streit gelegen hatte. Die Freundschaft zwischen den beiden bringt ihre Familien aus dem Häuschen und ausgerechnet Mattis und Ronja zerstreiten sich auf Nimmerwiedersehen.

Vielleicht wäre wirklich alles traurig ausgegangen, wenn Ronjas Mutter Lovis nicht gewesen wäre. Wer sonst hätte die zwei Streithähne, zwischen denen die Funken des Zorns sprühen, wieder an einen Tisch bringen sollen?

Ein Film über Abenteuer, über die Selbständigkeit und über den Streit, der fast die Leben zweier Menschen zerstört hätte die sich sehr liebhaben. Ronja Räubertochter ist einer der schönsten Fimen nach Astrid Lindgren, an dem einfach alles beeindruckt - angefangen bei der kleinen Räubertochter bis zu den überwältigenden Naturaufnahmen.

ab 7 Jahren

Details

Hanna Zetterberg, Dan Hafström, Börje Ahlstedt, Lena Nyman, Per Oscarsson, Med Reventberg, Allan Edwall, Ulf Isenborg, Henry Ottenby u.a.
Tage Danielsson
Björn Isfält
Rune Ericson, Mischa Gavrjusjov, Ole Frederik Haug
Astrid Lindgren

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken