Astrid Lindgren

Michel & Ida aus Lönneberga

— Emil & Ida i Lönneberga

Der junge Michel ist ein Meister darin, anderen Streiche zu spielen. Auch wenn er dabei meistens gute Absichten verfolgt, schafft er es doch, sein Umfeld und ganz besonders seinen Vater immer wieder zur Weißglut zu treiben. Nicht selten wird Michel dann von seiner Mutter in den Schuppen geschickt, damit er über die Folgen seiner Streiche nachdenken kann. Andererseits versucht die sorgenvolle Mutter, ihren frechen Sohn auf diese Weise vor der Wut des erbosten Vaters zu beschützen. Doch Michel genießt die Zeit in der abgedunkelten Hütte und schnitzt dort an seinen Holzfiguren. Die Einzige, die ihm in diesem Exil ab und an Gesellschaft leistet, ist seine beste Freundin Ida. Gemeinsam planen die beiden immer mehr witzige Streiche und erleben zusammen viele lustige Abenteuer.

Der kleine Michel lebt mit seinen Eltern, Schwester Klein-Ida, Magd Lina und Knecht Alfred auf einem Hof in Lönneberga. Auch wenn er es meistens eigentlich gar nicht bewusst macht, heckt er ständig Streiche aus. Mal zieht er Klein-Ida an der Fahnenstange hoch, mal steckt er seinen Kopf in eine Suppenschüssel und kann sich nicht mehr befreien. Zur Strafe wird er von seinen Eltern oft in den Schuppen gesperrt, wo er Holzmännchen schnitzt. Einzig Alfred kommt ausnahmslos gut mit ihm klar. Gemeinsame Ausflüge mit Michel sind für den Knecht eine willkommene Gelegenheit, Lina aus dem Weg zu gehen, die Alfred gerne heiraten möchte.

Eines Tages zieht das ungewöhnlich starke Mädchen Pippi Langstrunpf allein in die Villa Kunterbunt. Dort lebt sie von nun an mit ihren beiden Haustieren. Schnell freundet sich Pippi mit den Kindern Tommy und Annika an, denn mit Pippi wird es nie langweilig. Entweder hilft sie ihren Freunden oder macht verrückte Dinge, die immer wieder zu Abenteuern führen. Mithilfe einer Truhe voller Gold, die sie von ihrem Vater bekommen hat, hat sie auch keine finanziellen Sorgen.

Bislang war die Welt in der kleinen Stadt an der Küste so richtig schön in Ordnung. Aber auch so richtig schön langweilig. Doch damit ist jetzt Schluß: Pippi Langstrumpf ist da! Mit ihrem Pferd Onkel und ihrem Affen Herrn Nilsson zieht sie in die Villa Kunterbunt ein. Sehr zur Freude der Nachbarskinder Tommy und Annika bringt Wirbelwind Pippi alles durcheinander. Die strenge Vorsteherin des Waisenhauses fällt von einer Ohnmacht in die nächste. Aber Pippi ist für jeden Spaß und jeden Streich zu haben...

Der verwitwete Schriftsteller Melkersson und seine vier Kinder verbringen wie jedes Jahr ihre Ferien auf der Schäreninsel Saltkrokan. Malin, Melkersons schöne Tochter, hofft auf eine Prinzen, der eines Tages auf die Insel kommt. Tjorven, ein einheimisches Mädchen, und ihre Freundin Stina glauben, dass ein gewöhnlicher Frosch dieser Prinz ist, und küssen ihn, um ihn in einen Prinzen zurückzuverwandeln. Währenddessen soll Tjorvens treuer Bernhardiner Bootsmann erschossen werden, weil er angeblich Pelles Kaninchen und Schafe gerissen hat. In letzter Sekunde stellt sich jedoch ein Fuchs als Übeltäter heraus. Anschließend verfängt sich ein kleines Robben-Baby in den Netzten des Fischers Vesterman. Er schenkt Tjorven den kleinen Seehund, die ihn liebevoll Moses nennt. Natürlich weigert sie sich, ihn wieder herzugeben, als ein Tierhändler die Robbe kaufen will. Doch der Tierhändler hat plötzlich mehr Augen für die schöne Malin als für die kleine Robbe Moses...

Pippi in Taka-Tuka-Land

— Pippi Långstrump på de sju haven

Tommy und Annikas Eltern sind in Urlaub, lassen sie bei Pippi Langstrumpf. Beim Spielen finden sie eine Flaschenpost von Pippis Vater Kapitän Langstrumpf, der von Seeräubern gekapert und in die Seeräuberfestung gebracht wurde. Pippi beschließt eine Rettungsaktion, findet heraus, wo die Insel Taka-Tuka liegt und bricht auf. Das Trio überwältigt die Piraten, befreit Kapitän Langstrumpf und seine auf einer anderen Insel ausgesetzten Männer und findet einen Schatz, der gegen die Seeräuber verteidigt wird. Mit dem Piratenschiff geht's nach Hause.

Lotta zieht um

— Lotta 2 - Lotta flyttar hemifrån

Die kleine Lotta lebt mit ihren Eltern und ihren älteren Geschwistern Mia und Jonas in einem kleinen gelben Haus in der Krachmacherstrasse. Dauernd ärgert sie sich, weil sie nicht alles darf, was die älteren Kinder machen, obwohl sie doch schon so groß ist. Dann besucht sie Tante Berg, die nebenan wohnt. Lotta ist wütend und zerschneidet ihren kratzigen Pullover und beschließt außerdem, auszuziehen. Sie zieht auf Tante Bergs Dachboden und macht es sich dort gemütlich. Beim Zahnarzt will sie ihren Mund nicht öffnen, weil man doch für Leute, die man nicht kennt, den Mund nicht aufmacht. Und an Weihnachten und Ostern rettet sie die Familie vor einem trübseligen Fest. Das Lotta-Kind kann wirklich fast alles.

Animationsfilm nach Astrid Lindgren, der die Pippi-Langstrumpf-Geschichte erzählt. Nachdem Pippi von ihrem Vater getrennt wird, zieht sie in die Villa Kunterbunt ein und gewinnt schnell neue Freunde in Form der Nachbarskinder Annika und Tommy. Zusammem erleben sie die wildesten Abenteuer. Bis Pippis Vater zurückkehrt und Pippi vor eine schwierige Entscheidung stellt.