Rosamunde

 D 1989
Drama, Krimi 90 min.
film.at poster

Rosamunde ist eines der typischen Berliner Kellerkinder der 30er Jahre. Auf der Schattenseite des Lebens geboren, hält sie sich mehr schlecht als recht über Wasser.

Rosamunde (Anica Dobra) ist eines der typischen Berliner Kellerkinder der 30er Jahre. Auf der Schattenseite des Lebens geboren, hält sie sich mehr schlecht als recht über Wasser. Das Leben hat Rosamunde hart gemacht, doch insgeheim hat sie die Hoffnung auf eine bessere Zukunft nicht aufgegeben.

Eine inzestuöse Beziehung verbindet Rosamunde mit ihrem Bruder, dem stotternden Emil (Jürgen Vogeb~ Der arbeitslose Emil und sein Freund Franz (Boris Koneczny) haben sich dem großspurigen Bruno (Richy Müller) angeschlossen. Die drei beschließen, ihre Finanzen durch eine Entführung aufzubessern und ziehen Rosamunde mit hinein. Das Opfer der Entführung ist der jüdische Fabrikantensohn Abel (Patrick Elias), den die vier in einem Berliner Vorort im Keller verstecken. Abels Vater Dr. Austerlitz (Mario Adorf) schaltet gegen den Willen seiner Frau, die die geforderten zwei Millionen Reichsmark Lösegeld zahlen will, die Polizei ein.

Als Rosamunde und Abel sich ineinander verlieben, gerät die Situation im Versteck der Entführer immer mehr außer Kontrolle: Bruno bedroht Rosamunde, Emil begeht einen Selbstmordversuch. Aus Liebe befreit Rosamunde Abel, aber anstatt zu fliehen, kehrt Abel in den Keller zurück, um im Gegenzug Rosamunde vor Emils Komplizen zu schützen.

Details

Anica Dobra, Jürgen Vogel, Richy Müller, Boris Koneczny, Mario Adorf, Patrick Elias, Gerd Duwner, Manfred Krug, u.a.
Egon Günther

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken