Jürgen Vogel

Es ist nur eine Phase, Hase

— Es ist nur eine Phase, Hase

Die deutsche Komödie mit Christoph Maria Herbst basiert auf dem gleichnamigen Bestseller der Autoren Maxim Leo und Jochen-Martin Gutsch.

Gott, du kannst ein Arsch sein!

— Gott, du kannst ein Arsch sein!

Ein Mädchen, das unheilbar an Krebs erkrankt ist, bricht mit eine Jungen aus dem Zirkus zu einem Roadtrip voller Höhen und Tiefen auf.

Ihren ersten Fall müssen die Nachwuchs-Detektivinnen Franzi, Kim und Marie während der Sommerferien bei einem Theaterprojekt lösen.

Hexe Lilli rettet Weihnachten

— Hexe Lilli rettet Weihnachten

Nachdem Lili Knecht Ruprecht aus dem Mittelalter in die Gegenwart gezaubert hat, bringt ihr das jede Menge Ärger ein und sie muss den echten Nikolaus um Hilfe bitten.

Ostwind 2

— Ostwind 2

Endlich ist es so weit: Das Mädchen Mika und sein Pferd Ostwind kehren zurück auf die Kinoleinwand! Beide treten zu einem Vielseitigkeitsturnier an.

Ein Road Movie auf dem Rad, eine komische Tragödie und eine tragische Komödie, ebenso lebensbejahend wie ergreifend.

Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Charlotte Roche erzählt von drei Tagen aus dem Leben einer hochneurotischen Frau Anfang 30, die nur beim Sex ihre Ängste und Sorgen ablegen kann.

Das Leben eines Motorradmechanikers gerät völlig aus den Fugen, als ein schräger Unbekannter auftaucht und sich nicht mehr abschütteln lässt.

Verbrecher machen nicht an Grenzen Halt und die Polizei sollte dies ebenso wenig. "Das Team" porträtiert eine Gruppe europäischer Polizisten, die gegen die internationale Kriminalität in ganz Europa kämpft.

Das Adlon. Eine Familiensaga

— Das Adlon. Eine Familiensaga

Das Adlon. Eine Familiensaga schildert nicht nur die Geschichte des legendären Grand Hotels am Brandenburger Tor, sondern ist zugleich eine ergreifende Zeitreise. Das packende emotionale Drama erzählt dabei von der schicksalhaften Verbindung zweier Familien über vier Generationen und spannt einen Bogen von der Hotelgründung in der Kaiserzeit bis zur Wiedereröffnung im Jahr 1997.

Theo, ein Vergewaltiger, kommt nach 9 Jahren aus dem Maßregelvollzug, doch sein sein Leben in der "Normalität" wird zu einem Martyrium.

Neun Jahre hat Theo wegen mehrfacher Vergewaltigung gesessen. Jetzt will er ein neues Leben beginnen. Während er in der betreuten Wohngemeinschaft im trostlosen Mühlheim Fuß zu fassen versucht, spürt er, wie sein brutaler Trieb langsam wieder in ihm aufsteigt. Dann trifft er die 27-jährige Nettie, die sich nach jahrelangem psychischen Martyrium endlich von ihrem Vater gelöst hat. Vorsichtig und argwöhnisch beginnen die beiden eine Liebesbeziehung ...