Schwarzenegger trickste Stallone in "Stop! Oder meine Mami schießt"

Stallones schlechtester Film: "Stop! Oder meine Mami schießt"Verleih
Stallones schlechtester Film: "Stop! Oder meine Mami schießt"

"Stop! Oder meine Mami schießt" gilt als der absolute Tiefpunkt in Sylvester Stallones Karriere und als einer der schlechtesten Action-Filme der auslaufenden 80er-Jahre. Bei einer Veranstaltung anlässlich des 30-jährigen Jubiläums von "Predator" und "Running Man" beim Genre-Filmfestivals Beyond Fest in Los Angeles hat Arnold Schwarzenegger bestätigt, Sylvester Stallone mit einem fiesen Trick in die Annahme der Rolle in der Cop-Komödie getrieben zu haben. Das Gerücht gibt es schon seit langem. Stallone hat selbst im Jahr 2014 in der "The Tonight Show With Jimmy Fallon" gestanden, dass er den Film nur aufgrund des Konkurrenzdrucks mit Schwarzenegger gemacht hat.

 

Schwarzenegger und Stallone waren in den 80er-Jahren die beiden Top-Actionstars in Hollywood. Damals entstand eine Fehde zwischen den beiden Schauspielern, die heute längst beigelegt ist. Alles begann mit einem "dummen Wettbewerb darum, wer den muskulöseren Körper hatte" und es endete damit, "wer an den Kinokassen mehr einspielte und wer weniger Körperfett zu Beginn einer Filmproduktion hatte", erzählte Schwarzenegger dem Slashfilm-Blog auf der Beyond Fest 2017.

Demnach hat Schwarzenegger tatsächlich sein Interesse für "Stop! Oder meine Mami schießt" (1991) bekundet, obwohl er das Drehbuch für "wirklich schlecht" gehalten hat. "Ich weiß wie es in Hollywood läuft. Wenn ich zu hohe Forderungen stelle, sagen sie einfach: Dann geben wir es Sly – vielleicht bekommen wir ihn günstiger." Und genau so kam es dann auch. "Eine Woche später hörte ich, dass Sly für den Film unterschrieben hatte und sagte zu mir: Yes!"

 

Kommentare