Der Graf von Monte Christo

Le Comte de Monte-Cristo

France,

SerieAction & AdventureDramaMysteryKrimiFamilie

Seit 20 Jahren sitzt Edmond Dantès unschuldig im Verlies. Als ihm eines Tages ein Mitgefangener anvertraut, dass er das Opfer einer Verschwörung wurde, sinnt Dantès auf Rache. Er bricht aus und findet auf einer kleinen Insel einen gigantischen Schatz. Der geflohene Sträfling Edmond Dantès lässt sich als reicher Mann. als Graf von Monte Christo, in Paris nieder. Während die hohe Gesellschaft in seiner prächtigen Villa Feste feiert, sinnt Dantès weiter auf Rache. Sein treuer Diener Bertuccio steht ihm dabei zur Seite. Langsam lernt er alle Männer kennen, die sein Leben einst zerstörten. Er gewinnt ihr Vertrauen und kommt so seiner Rache immer näher. Dantès stößt auf das Gerücht, dass einer der Männer, Morcerf, nicht nur ihn, sondern auch den Sultan von Janina betrogen hat. Edmond Dantes nähert sich endlich seiner langersehnten Rache. Die Schlinge, die er sorgfältig um den Verräter Morcerf gelegt hat, zieht sich langsam zu..

Staffeln / Episoden1 / 4

Min.90

Start09/07/1998

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Der Graf von Monte Christo finden.

  • Schauspieler:Gérard Depardieu, Ornella Muti, Jean Rochefort, Michel Aumont, Pierre Arditi, Roland Blanche, Guillaume Depardieu, Naike Rivelli, Julien Rochefort, Dimitri Rataud, Michel Bompoil, Arthur Nauzyciel, Georges Moustaki, Stanislas Merhar, Jean-Marc Thibault, Patrick Bouchitey, Sergio Rubini, Didier Lesour, Florence Darel, Roger Dumas, Frédéric Gorny, Daniel Martin, Stéphan Guérin-Tillié, Rodolphe Pauly, Inés Sastre, Hélène Vincent, Constanze Engelbrecht, Sergio Fiorentini, Michèle Bardollet, Mattia Sbragia, Micheline Presle, Christopher Thompson, Jean-Claude Brialy, Hichem Rostom, Serge Merlin, Ubaldo Lo Presti, Thierry de Peretti, Julie Depardieu, Stéphane Boucher, Dominique Besnehard, Renato Scarpa, Annick Alane, Adrienne Pauly, Jacques Boudet

  • Regie:Josée Dayan

Edmond Dantès sitzt seit 20 Jahren unschuldig im Kerker. Eines Tages vertraut ihm ein Mitgefangener an, dass er das Opfer einer Verschwörung wurde. Dantés sinnt auf Rache. Er bricht aus und findet auf einer kleinen Insel einen gigantischen Schatz. Als Graf von Monte Christo kehrt er nach Paris zurück.
Dantès lässt sich in Paris in einer prächtigen Villa nieder. Mit Hilfe seines Dieners Bertuccio verwandelt er sich in einen echten Edelmann. Die vergnügungssüchtige High Society ist von ihm begeistert. Dantès wird in die Familie der Männer eingeführt, die einst sein Leben zerstörten. Ein Etappenziel auf seinem Rachefeldzug ist erreicht.
Als Graf von Monte Christo steht Dantès, der 22 Jahre unschuldig im Kerker saß, jede Tür in Paris offen. Getrieben von dem Gedanken, sich an den beiden Männern zu rächen, die ihn dorthin gebracht haben, stößt Dantès auf ein Gerücht: Einer von ihnen, Morcerf, hat nicht nur ihn, sondern auch den Sultan von Janina betrogen.
Dantès sieht sich endlich am Ziel. Die Schlinge, die er so sorgfältig um den Verräter Morcerf gelegt hat, zieht sich mehr und mehr zu: Er lanciert einen Zeitungsbericht, der den Verrat am Sultan aufdeckt. Und das, kaum dass die Tochter des mächtigen Mannes in Paris eingetroffen ist. Den Namen des Verräters hält Dantès noch geheim.