Kokkoku: Moment für Moment

刻刻

Japan,

SerieAnimationDramaMysterySci-Fi & Fantasy

Juri Yukawas Leben könnte eindeutig besser sein. Mit 22 Jahren besteht ihr Alltag aus einer endlosen Abfolge gescheiterter Bewerbungsgespräche und auch in ihrer Familie sieht es nicht viel besser aus. Ihr Bruder ist ein NEET, ihr Vater hat seinen Job verloren und ihre Schwester muss sich als Alleinerziehende Mutter durchschlagen. Dem nicht genug, werden eines Tages auch noch ihr Bruder und Neffe entführt und für ihr Überleben eine unmögliche Lösegeldforderung gestellt. In dieser aussichtslosen Notlage weiht ihr Großvater sie in ein Familiengeheimnis ein: Seit Generationen besitzt die Familie einen Stein, mittels welchen man die Zeit anhalten kann. Durch die damit eingefrorene Welt eilen Juri, ihr Vater und Großvater zur Rettung ihrer Familienmitglieder, doch müssen sie feststellen, dass sie nicht die Einzigen sind, die sich durch die stillstehende Zeit bewegen können.

Staffeln / Episoden1 / 12

Min.24

Start01/07/2018

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Kokkoku: Moment für Moment finden.

  • Schauspieler:Ryūto Iwata, Chika Anzai, Asami Seto, Kazuhiro Yamaji, Hozumi Goda, Kōji Tsujitani, Hirofumi Nojima, Yuuya Uchida, Hiroyuki Yoshino

  • Regie:Yoshimitsu Ohashi

Juri Yukawa ist es leid, bei ihrer Familie zu wohnen. Da reißt ein Anruf sie aus ihrem Alltag: Ihr Bruder und ihr Neffe sind entführt worden. Über das Gezanke mit ihrem Vater läuft die Zeit davon. Da geht ihr Großvater mit donnernder Stimme dazwischen und offenbart ihnen einen magischen Trick ...
Mysteriöse Männer erscheinen, und die Befreiung von Makoto und Tsubasa wird zum Debakel. Mittendrin taucht auch noch ein groteskes Monster auf. Während die einen vor Schreck über seine riesige Gestalt zittern und beben, steht neben ihnen still ein Mann mit unheimlichen Gesicht ...
Als Juri nach Hause zurückkehrt, um den Stein zu holen, lauern ihr Männer von der Genuine Love Society auf, überwältigen und würgen sie. Sie wehrt sich mit aller Kraft und steht Augenblicke der Verzweiflung durch. Mit schwindendem Bewusstsein blickt sie dem Tod ins Auge. Da setzt eine merkwürdige Wandlung ihres Körpers ein ...
Makoto wurde entführt, seine Befreiung war ein Fehlschlag. Nun ist auch Juri Ziel der Jagd. Selbst auf der Flucht kämpft sie sich durch. Ihr eigenes Versagen und der merkwürdige Stein wühlen sie zunehmend auf ...
Majima war dabei, als sich ihre Familie in Kanurinis verwandelte. Immer wenn Juris Fähigkeiten und das Erscheinen eines Kanurini alle aus der Fassung bringen, zeigt sie sich ungerührt. Doch was bedeutet dieses fast verweifelt wirkende Flackern in ihren Augen ...
Fumihiko, aus den Klauen der Genuine Love Society befreit, ist nicht bloß unfähig, die Lage zu begreifen, sondern auch wütend auf Juri und seinen Vater, die ihn partout nicht verstehen wollen. Während Juri und der Großvater mit Fumihiko, dem jedes Bewusstsein für die Gefahr abgeht, herumstreiten, scheint im Verborgenen irgendetwas vor sich zu gehen ...
Die große Schlacht gegen den Kanurini ist geschlagen. In seinen staubgewordenen Überresten bleibt ein Junge zurück. Der Anblick seines sonderbaren Zustands verschlägt allen die Sprache, sie sind wie vom Donner gerührt. Majima, ihre tote Mutter im Arm, blickt ihn ausdruckslos an ...
Die vollständige Herrschaft des Kanurini. Das waren Sagawas Worte, bevor er seine Wandlung zu einer merkwürdigen Gestalt einleitete. Als sich Mordlust gegen ihn richtet, zeigt Sagawa, der sein wahres Wesen verborgen gehalten hatte, auf einmal Zähne ...!
Sagawa und Shiomi ist es gelungen, Opas Blut in den Hauptstein zu geben. Ironischerweise ist der Widerstand, den Juri und die anderen zeigen, genau nach Sagawas Berechnungen. Als sie einen Ausweg aus dieser verzwickten Lage suchen, kommt Opa ins Wanken ...
Takafumi betrachtet das Missverständnis von Juri und den anderen als Gelegenheit, seinen Namen reinzuwaschen, indem er sich die erwachten Fähigkeiten Makotos zunutze macht. Ihr Gegner Sagawa schärft nach und nach seine Sinne und hat begonnen, sich ans Dasein als Kanurini zu gewöhnen. Sind Makotos Kräfte ihm gewachsen ...?
Juri und die anderen haben Sagawa in die Enge getrieben. Was treibt ihn um, was hat ihn in die Stasis geführt? Sagawa beginnt, von seinem Aufwachsen in einem Sekten-Haushalt zu erzählen. Seine traurige Kindheit löst in Juri komplizierte Gefühe aus.
In einer stummen Welt erschallt der Schrei eines Babys. Sagawa, der Juri und den anderen solche Angst gemacht hat, existiert nicht mehr. Doch auch der Stein, mit dem man aus der Stasis kommt, ist nicht mehr da. Werden sie zusammen mit dem Neugeborenen in der Stasis eingeschlossen bleiben ...?