St. Petri Schnee

 A/D/CH 1991
Drama 90 min.
film.at poster

In Morwede, einem abgelegenen westfälischen Dorf, begegnet der Arzt Dr. Amberg in den 1930er-Jahren dem Baron Malchin, einem Sonderling, der in jahrelangen chemischen Experimenten der Natur das Mittel zur Wiederentdeckung der alten mystischen Glaubensinbrunst abgerungen haben will. Es handelt sich um das Mutterkorn, eine Getreideseuche, die auch St. Petri-Schnee genannt wird. Amberg muss miterleben, wie der gefährliche Weltverbesserer Malchin die Menschen an den Rand einer Katastrophe führt. Aber geschieht dies alles vielleicht doch nur in Dr. Ambergs Kopf? Versagt seine Wahrnehmung, nachdem er bei einem Unfall verletzt worden war?

»Wenn die Agatha Christie mit dem Franz Kafka ein Kind gehabt hätte, wäre es der Leo Perutz geworden. (Friedrich Torberg) Geschickt spielen der Roman von Leo Perutz und der Film von Peter Patzak von Anfang an mit der Urteilsfähigkeit des Protagonisten und des Zuschauers, raffiniert verknüpfen sie verschiedene Perspektiven und lösen so die Grenze zwischen Traum und Realität auf. (gp) (Filmarchiv Austria)

Details

Werner Stocker, Iris Berben, Christoph Waltz, Günter Mack, Erni Mangold, William Berger, Hartmut Becker, u.a.
Peter Patzak
Walter Wippersberg, nach dem gleichnamigen Roman von Leo Perutz

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken