© verleih

Stars
08/24/2021

Die bestbezahlten SchauspielerInnen 2021: Netflix vergibt Top-Gagen

Wir zeigen euch, wer die bestbezahlten SchauspielerInnen 2021 sind – und was sich durch Netflix & Co. an den Gagen ändert.

Während es in Hollywood einst hauptsächlich um das Geschäft auf der großen Leinwand ging, sind es mittlerweile Streaming-Dienste, die SchauspielerInnen die lukrativsten Deals bescheren. An der Spitze der bestverdienenden SchauspielerInnen 2020 stand mit 87,5 Millionen US-Dollar Dwayne Johnson, doch das könnte sich dieses Jahr ändern: Obwohl wir noch auf die offizielle Liste warten, ist bereits bekannt, dass Daniel Craig eine Summe von über 100 Millionen für seine Rolle in zwei "Knives Out"-Fortsetzungen kassiert. Für 2021 erwartet "Variety.com" diese SchauspielerInnen auf der Liste der TopverdienerInnen:

  • Daniel Craig, 100 Millionen US-Dollar
  • Dwayne Johnson, 50 Millionen US-Dollar
  • Will Smith, 40 Millionen US-Dollar
  • Denzel Washington, 40 Millionen US-Dollar
  • Leonardo DiCaprio, 30 Millionen US-Dollar
  • Mark Wahlberg, 30 Millionen US-Dollar
  • Jennifer Lawrence, 25 Millionen US-Dollar
  • Julia Roberts, 25 Millionen US-Dollar
  • Sandra Bullock, 20 Millionen US-Dollar
  • Ryan Gosling, 20 Millionen US-Dollar
  • Chris Hemsworth, 20 Millionen US-Dollar
  • Brad Pitt, 20 Millionen US-Dollar
  • Michael B. Jordan, 15 Millionen US-Dollar
  • Tom Cruise, 13 Millionen US-Dollar
  • Keanu Reeves, 12 Millionen US-Dollar
  • Chris Pine, 11,5 Millionen US-Dollar
  • Robert Pattinson, 3 Millionen US-Dollar

Netflix zahlt mehr

Vor fünf Jahren wären Gagen wie Robert Pattinsons drei Millionen US-Dollar für "The Batman" oder Sandra Bullocks 20 Millionen für "The Lost City of D" wohl noch Top-Gagen gewesen, jedoch haben Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon, Hulu & Co. die Summen deutlich angehoben. Während Dwayne Johnson im Jahre 2016 die Liste noch mit insgesamt 64 Millionen anführte, bekommen SchauspielerInnen 2021 mehr Geld für einzelne Produktionen geboten. Laut "Variety" verdienen die Stars am meisten durch Streaming-Titel:

  • Daniel Craig sicherte sich 100 Millionen US-Dollar für seine Rolle als Detektiv Blanc in "Knives Out".
  • Auch Dwayne Johnson ergatterte bis zu 50 Millionen US-Dollar für seine Rolle in "Red One".
  • Satte 30 Millionen US-Dollar wandern in Leonardo DiCaprios Tasche für das Netflix-Original "Don't Look Up", währen Jennifer Lawrence dafür 25 Millionen einsteckt.
  • Julia Roberts wird für ihre Rolle in Netflix' "Leave the World Behind" ebenfalls mit 25 Millionen US-Dollar entlohnt.
  • Ryan Gosling erhält für seine Rolle in "The Gray Man" 20 Millionen US-Dollar – kein Wunder bei einem Filmbudget von 200 Millionen.

Dieser Umschwung sei vor allem den fehlenden Kinoeinnahmen zu schulden, an denen die SchauspielerInnen im Normalfall am meisten verdienen: Anders als bei Kinofilmen werden die AkteurInnen bei Streaming-Blockbustern meist im Vorhinein bezahlt – unabhängig davon, wie die Streamingzahlen der Titel später aussehen.

Amazon und HBO Max ziehen mit

Auch andere Streamingdienste drehen an den Gehaltsschrauben: So haben Denzel Washington und Will Smith laut "Variety" jeweils 40 Millionen US-Dollar für ihre Rollen in "The Little Things" und "King Richard" erhalten. Für seine Mitarbeit im kommenden vierten Teil der "Matrix"-Reihe soll Keanu Reeves zusätzlich zu seinen 12 Millionen noch erfolgsabhängige Boni erhalten. Auch Michael B. Jordan soll von Amazon Studios bereits 15 Millionen für "Without Remorse" erhalten haben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.