Die 22-Jährige ist die Nichte der Hollywood-Größe Julia Roberts, die mit Filmen wie "Notting Hill" und "Die Braut, die sich nicht traut" zu einer der berühmtesten Schauspielerinnen der Neunziger- und Nullerjahre zählt.

© Reuters/MARIO ANZUONI

Stars
11/12/2020

Emma Roberts spricht über ihre Endometriose

In einem Interview erzählte Emma Roberts, dass sie an Endometriose leidet, weshalb sie ihre Eizellen einfrieren ließ.

In einem Interview mit "Cosmopolitan" erzählte Emma Roberts, dass sie vor wenigen Jahren die Diagnose Endometriose erhielt. "Seit meiner Teenagerzeit leide ich an Endometriose. Ich hatte immer lähmende Krämpfe und meine Periode war so stark, dass ich nicht zur Schule gehen konnte und später Sitzungen absagen musste", so Roberts.

Als sie ihrem Arzt von den Schmerzen während ihrer Periode berichtete, habe ihr dieser keinerlei Therapiemöglichketen aufgezeigt. "Ende 20 hatte ich einfach das Gefühl, dass ich zu einer Ärztin wechseln sollte. Es war die beste Entscheidung. Sie machte Tests und schickte mich zu einem Spezialisten", sagte die Schauspielerin.

Die Erkrankung sei bereits so vorangeschritten gewesen, dass sie Roberts Fruchtbarkeit beeinträchtigte. Ihr wurde geraten, dass sie ihre Eizellen einfrieren sollte, falls sie Kinder haben möchte. "Ich hatte schreckliche Angst. Allein der Gedanke daran, das durchmachen zu müssen und später vielleicht keine Kinder bekommen zu können. Ich habe dann schließlich doch meine Eizellen einfrieren lassen, was ein schwieriger Prozess war", so die Schauspielerin.

Nach ihrer Diagnose habe sie nicht viel Hoffnung gehabt, schwanger zu werden. Den Entschluss, ihre Eizellen einfrieren zu lassen, bereute sie allerdings, als ihr Schwangerschaftstest dann doch positiv war. "Es fühlte sich einfach falsch an. Aber ich begann, mich mit anderen Frauen auszutauschen, und plötzlich kamen Themen wie Endometriose, Unfruchtbarkeit, Fehlgeburten und Ängste, Kinder zu bekommen, auf", erzählte Roberts.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Die Gespräche hätten ihr geholfen, einzusehen, dass man Dinge wie das Kinderkriegen nicht wirklich planen kann. "Selbst, wenn man dann schwanger ist, können so viele Dinge schief gehen. Das sieht man nicht auf Instagram", sagte Emma Roberts. Deshalb habe sie ihre Schwangerschaft lange geheim gehalten. Erst Ende August gab die Schauspielerin auf ihrem Insta-Account bekannt, dass sie und ihr Partner Garrett Hedlund ein Baby erwarten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.