Lady Gaga ist erstmals nominiert.

© REUTERS/DAVID MCNEW

Stars
03/17/2021

True-Crime-Serie thematisiert Hunde-Raub von Lady Gaga

Die True-Crime-Serie "America's Most Wanted" widmet sich dem bewaffneten Überfall, bei dem Lady Gagas Hunde gestohlen wurden.

Vor Kurzem sorgte die Nachricht vom Hunde-Raub rund um Lady Gaga für Aufregung. Während die Pop-Ikone für Dreharbeiten in Italien weilte, wurden zwei ihrer französischen Bulldoggen bei einem bewaffneten Überfall in Los Angeles gestohlen. Lady Gagas Hundesitter Ryan Fischer, der sich gegen die zwei Täter wehrte, wurde dabei angeschossen.

Kurze Zeit später tauchen die Hunde unversehrt wieder auf. Eine Frau, die selbst nicht in die Tat involviert gewesen sein soll, hatte die beiden bei der örtlichen Polizeistation abgegeben. Zuvor hatte Lady Gaga 500.000 Dollar Finderlohn für die Tiere geboten. Die Täter konnten bislang nicht gefunden werden.

Wie "ET Online" berichtet, wurde der Vorfall nun in einer Folge der True-Crime-Fernsehshow "America's Most Wanted" aufgearbeitet. In der Episode, die am Montag im US-amerikanischen Fernsehen ausgestrahlt wurde, wurden Aufnahmen des Überfalls gezeigt. ZuschauerInnen wurden angehalten, nach den Männern Ausschau zu halten und gegebenenfalls Hinweise an die zuständigen Behörden zu liefern. Die Sendung beschäftigte sich darüber hinaus mit weiteren gewaltsamen Hunde-Entführungen in den USA.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.