Annie - Eine Wiener Ballade

 A/D 1948
Drama, Romanze 93 min.
3.80
film.at poster

Ein Pianist und routinierter Verführer läutert sich durch die aufrichtige Liebe zu einer kleinen Chansonette.

Anni, eine wohlbehütete Tochter aus bürgerlichem Haus, lässt sich auf eine Liaison mit einem Klaviervirtuosen ein und wird von ihm schwanger. Von ihm verlassen, wird sie auch des Elternhauses verwiesen. In Sorge um ihre Tochter heiratet sie einen »braven«, aber von ihr nicht geliebten Mann. Eine weltweite Karriere als Opernsängerin eröffnet ihr die Chance, aus der Ehe zu fliehen. Im Zuge ihrer Arbeit trifft sie den nach wie vor von ihr geliebten Pianisten, der mittlerweile verheiratet ist. Das Zusammentreffen führt nicht zu einem neuerlichen Aufleben der alten Liebe, sondern zu ihrem Tod. Der Film ist in erster Linie eine Folie für die bekannte Opernsängerin Elfie Mayerhofer und wurde von der Kritik sehr zwiespältig aufgenommen. ANNI ist Neufelds erste Arbeit im Nachkriegsösterreich - der erste Film, den er nach dreizehn Jahren in Wien drehen konnte. Die Chance für den Neustart in Österreich eröffnete ihm der 1938 in die USA emigrierte Produzent Moriz Grünstein, der Neufeld für drei Filme verpflichtet hatte. (abp

(Text: Filmarchiv Austria)

Details

Elfie Mayerhofer, Siegfried Breuer, Josef Meinrad, Lotte Neumayer, Annie rosar
Max Neufeld
Alois Melichar, Robert Stolz
Walter Riml
Max Neufeld

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken