Josef Meinrad

Der Bauer als Millionär

— Der Bauer als Millionär

Die Tochter der Fee Lacrimosa lebt bei einem Waldbauern. Wenn sie einen armen Mann heiratet, erlangt ihre Mutter die Zauberkraft wieder. Das will der ‘Neid’ verhindern und macht den Waldbauern zum hartherzigen Millionär.

Nachdem Sissi inzwischen auch zur Kaiserin von Ungarn gekrönt wurde und das ungarische Volk ihr zu Füssen liegt, scheint alles eitel Sonnenschein. Bei Hofe sagt man Sissi eine Liaison mit dem ungarischen Grafen Andrassy nach. Da ist zwar nichts dran, aber es trübt ihr Verhältnis zu Franz Josef immerhin so sehr, dass sie junge Kaiserin eine Zeitlang zurück zu ihrer Mutter zieht. Hinzu kommt ein Lungenleiden, das sie zu längeren Auslandsaufenthalten zwingt...

Auf Wiedersehen, Franziska! (1957)

— Auf Wiedersehen, Franziska! (1957)

In einer beschaulichen Kleinstadt lebt Franziska (Ruth Leuwerik) in geordneten Verhältnissen, bis der Sensationsreporter Stefan (Carlos Thompson) wie ein Wirbelwind durch ihr Leben fegt.

Eva erbt das Paradies

— Eva erbt das Paradies

Verkäuferin Eva Spanberger erfährt dass sie das Palast-Hotel in Sankt Andrä geerbt hat. Sie kündigt ihre Arbeit und fährt mit ihrer Freundin Daisy dorthin, als sie dort ankommen, merken sie das das Hotel eine Bruchbude ist, ein paar Musiker helfen ihr das Hotel zu retten

Der listige Hotzenplotz stibitzt die Kaffeemühle der Großmutter. Doch er hat die Rechnung ohne den Wachtmeister Dimpfelmoser und die beiden Freunde Kasperl und Seppel gemacht. Denn alle sind sich einig – das war sein letztes Schelmenstück – jetzt muss der verschlagenste Räuber aller Zeiten gefangen werden. Das fantastische Abenteuer, "den Mann mit den sieben Messern" zu machen, beginnt...

Nach der glanzvollen Hochzeit des jungen österreichischen Kaisers Franz Joseph und der bayerischen Prinzessin Elisabeth legt die Mutter des Monarchen nach wie vor größten Wert auf die Einhaltung des strengen Hofzeremoniells. Dies führt zu wachsenden Spannungen zwischen Sissi und ihrer Schwiegermutter. Als Sissi einer kleinen Prinzessin das Leben schenkt, beschließt Erzherzogin Sophie das Kind selbst zu erziehen. Franz Joseph erklärt sich einverstanden und verzweifelt sucht Sissi Zuflucht bei ihren Eltern. Vom Kaiser liebevoll nach Wien zurückgeholt, gewinnt Sissi zwar den Kampf um ihre Tochter, erkennt jedoch angesichts der gespannten politischen Lage mit Ungarn, dass ihre persönlichen Wünsche hinter den Geschicken des Landes zurückstehen müssen. In einem Triumphzug fahren Franz Joseph und Sissi nach Budapest.

Das Leben führt die österreichische Baronin Trapp durch alle Höhen und Tiefen. Lebenslustig und tatkräftig kümmert sie sich um eine kinderreiche Familie, die sie als Gesangsgruppe ausbildet. 1938 flieht die Familie vor dem Hitlerregime nach Amerika. Der Erfolg der "Trapp Family Singers" läßt auf sich warten. Doch mit dem Einfall, deutsche Volkslieder in Volkstrachten vorzutragen, füllen sich die Säle und die Familie schafft den großen Durchbruch.

Drei Männer erfinden Notlügen gegenüber ihren Frauen, um am Opernball in Wien teilnehmen zu können. Doch die Frauen durchschauen ihr Treiben und setzen mit anonymen Briefen ein munteres Chaos an Verwechselungen in Gang.

Fritzi fährt mit ihrer Freundin Gretl zu ihrem Verlobten in St. Gilgen, um seine Eltern kennenzulernen. Doch bahnt sich schon auf der Fahrt etwas anderes an.

Es war einmal … der Mensch ist eine französische Zeichentrickserie, die 1978 entstand und sich mit der Geschichte der Menschheit beschäftigt. Erfunden wurde sie von dem französischen Regisseur und Produzenten Albert Barillé. Sie hatte zum Ziel, Kinder gleichermaßen zu unterhalten und zu unterrichten, und stand am Beginn einer Reihe von Serien unter dem Titel Es war einmal … Hauptfigur ist „Maestro“ – ein bärtiger, weiser alter Mann, der stets im Hintergrund die passenden Geschichten erzählt, aber oft auch Teil der Geschichte ist. Fünf Milliarden Jahre vor unserer Zeit zeigt Maestro die Entstehung der Erde und erklärt die Entstehung des Lebens, der Dinosaurier, der Neandertaler und des Menschen. Die Serie geht dabei immer wieder auf Theorien ein, die zur Zeit der Entstehung der Serie aktuell waren. Im späteren Verlauf behandelt sie wichtige Epochen, Ereignisse und Personen der Geschichte.

Pater Brown ist ein englischer katholischer Pfarrer, der als Hobby Kriminalfälle löst.