Das Einhorn

 Deutschland 1978
Literaturverfilmung 103 min.
6.70
film.at poster

In nur acht Tagen verfilmte Peter Patzak 1978 die berühmte Novelle von Martin Walser.

Anselm Kristlein (Peter Vogeb| 42, verheiratet, eigentlich Werbefachmann, hat ein Buch geschrieben. Seine Schweizer Verlegerin erwartet nun eine neue Publikation von ihm, einen rüden Sexualbericht über die Liebe. Den kann er, allein seiner Herkunft und Denkungsart wegen, nicht liefern. Trotzdem gibt er sein Bestes, die weibliche Sexualität zu erforschen mit fatalen Konsequenzen für seine Identität. Der Versuch, sich selbst zum Helden des eigenen Romans zu machen, ist zum Scheitern verurteilt.

»In nur acht Tagen verfilmte Peter Patzak 1978 die berühmte Novelle von Martin Walser: Entstanden ist eine jener wenigen deutschsprachigen Produktionen der Nachkriegszeit, in denen man sich als denkender und fühlender Betrachter länger einrichten möchte, voll mit Momenten, in denen leichthin alles gelingt, obwohl im nächsten Moment den Beteiligten alles aus den Händen gleiten könnte.« (Claus Philipp) »Szenen, die vor Intensität glühen: Da kann ich nur froh sein, dazu das Brenn- und Baumaterial geliefert zu haben.« (Martin Walser)

(Text: Filmarchiv Austria)

Details

Peter Vogel, Gila von Weitershausen, Christiane Rücker, Isolde Barth, Manfred Böhm, u.a.
Peter Patzak
Dorothee Dhan, nach Martin Walser

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken