Peter Vogel

Peter Voss ist mal wieder auf einer Mission, um einem guten Freund zu helfen. Er soll acht gestohlene Ming-Figuren von unschätzbarem Wert finden. In aberwitzigen Maskeraden jagt er rund um den Globus. Doch trifft er nicht nur auf zwielichtige Gangster, sondern auch auf den altbekannten Privatdetektiv Bobby Dodd. Ganz zu schweigen von den hinreißenden Damen, die dringend seiner Dienste bedürfen ...

Der Fabrikant Konsul Keyser macht mit seiner Tochter Marion Urlaub auf einer Mittelmeerinsel und hofft, sie dabei mit seinem Assistenten Dr. Thomas Steffen zusammenzubringen. Auf dieser Insel verbringen aber bereits der passionierte Angler Michael Lutz und dessen etwas vernachlässigte Verehrerin Barbara Holstein ihre Ferien.Michael bittet den Sänger Bob Stuart, zusammen mit seiner Band in deren Gespensterkostümen die lästigen Neuankömmlinge wieder zu vertreiben. Dazu kommt es jedoch nicht mehr, da im Auftrag Ginas, der Frau des örtlichen Polizeichefs, richtige Gangster bei den Touristen erscheinen und schließlich mit deren Schlauchboot fliehen. So sind nun die Urlauber wohl oder übel aufeinander angewiesen, und die Paare finden endlich zueinander.

Kein Geldschrank geht von selber auf. Die Eddie Chapman Story

— Kein Geldschrank geht von selber auf. Die Eddie Chapman Story

Eine natürliche Abneigung gegen Arbeit führt den jungen Eddie Chapman nach einem kurzen Zwischenspiel beim Militär auf den Weg des Berufsverbrechens. Mit einem älteren Freund, der ihn in die Kunst des Safeknackens einweiht, wendet er als erster den aus Amerika kommenden Plastiksprengstoff an. Vergeblich bemüht sich eine Scotland Yard-Sonderkommission, den "Plastik-Brüdern" - so nennen sich die Freunde - auf die Spur zu kommen. Doch wie lange können Eddie Chapman und sein Kumpan unentdeckt bleiben?

Das hab ich von Papa gelernt

— Das hab ich von Papa gelernt

Clemens Andermann, einst ein gefeierter Bühnen- und Filmstar, heute ein ebenso erfolgreicher Industrieller, ist felsenfest davon überzeugt, dass sein Sohn Andreas im idyllischen Universitätsstädtchen Freylangen Chemie studiert. Doch er irrt gründlich. In Wirklichkeit hat der Sprössling heimlich bei Theaterdirektor Löwe als Romeo angeheuert. Den möchte er auch nur allzu gern bei seiner Bühnen-Julia, dem reizenden Gaststar Monika Holl, spielen. Da schlägt das Telegramm, das den Besuch seines Vaters ankündigt, wie eine Bombe ein. Zusammen mit Freund Oskar versucht Andreas, den Schwindel aufrechtzuerhalten und spielt seinen Doppelgänger – ein Unternehmen, das zunächst in ein völliges Chaos und schließlich ins Happy End mündet.

Der Leiter einer Modeschule entdeckt im Fernsehen ein Mädchen mit genau dem Engelsgesicht, das er für eines seiner Bilder braucht. Er ahnt nicht, dass sie seine Schülerin ist..

Peter Monk, von allen nur “Pitt” genannt, ist ein verwöhnter junger Mann, der auf Kosten seines Vaters die Freuden des Lebens genießt, ohne sich Gedanken über mögliche Konsequenzen zu machen. Das ändert sich jedoch schlagartig, als ihm der Geldhahn zugedreht wird. Um seine Schulden abzubauen, schlägt ihm sein Onkel eine Wette vor. Wenn er innerhalb einer Woche ohne einen Pfennig Geld von Monte Carlo nach Kärnten trampt, bezahlt er “Pitt” all seine Schulden. Zur Kontrolle soll ihn der korrekte Student Peter Werner begleiten. Und als wäre das nicht schon genug, wird auch noch eine Gruppe weiblicher Internatstöchter auf den unverheirateten Millionärssohn aufmerksam, und macht sich ebenfalls auf die Jagd.

In einem Landschulheim gründen die Schüler eine Band. Bandleader Peter ist in die Sängerin Conny verliebt, die sich aber mehr für den Englischlehrer zu interessieren scheint.

Peter Vogel | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat